1. Trotz inhaltlichem Neustart: „Big Brother“ verliert weitere Zuschauer und landet um 20.15 Uhr hinter sechs anderen Sendern

    Auch wenn Sender und Produktionsfirma nach den schwachen „Big Brother“-Quoten Hand an das Konzept gelegt haben, so interessierte die inhaltliche Renovierung am Montagabend noch weniger Leute als zuvor: Nur noch 0,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei blamablen 6,2%. Den Prime-Time-Sieg holte sich stattdessen „Wer wird Millionär?“, im Gesamtpublikum „Sarah Kohr – Mord im Alten Land“.

  2. Stelter-Gate: WDR schneidet Eklat-Szene aus der „Karneval in Köln“-Aufzeichnung raus

    Zuschauer, die am Rosenmontag in der ARD „Karneval in Köln“ schauen, bekommen die umstrittenste Szene der Karnevalssitzung nicht zu sehen. Weil er einen Witz über den Doppelnamen von Annegret Kramp-Karrenbauer machte, baute sich eine Zuschauern vor dem Humoristen Bernd Stelter auf und kritisierte ihn als frauenfeindlich. Die Szene fand im Social Web ein großes Echo, der WDR hat sich nun aber entschieden, sie in der Aufzeichnung nicht zu zeigen.

  3. Närrischer Piratensender? Karnevals-Sender Jeckenradio droht hohe Geldbuße durch Bundesnetzagentur

    Köln, Düsseldorf, Mainz sind die Karnevals-Hochburgen schlechthin. Der Sender Jeckenradio nutzt die fünfte Jahreszeit, um mit seinem Programm Werbegelder einzuheimsen. Jetzt droht dem Betreiber eine satte Geldstrafe, weil er ohne Genehmigung sein Programm über UKW ausgestrahlt hat.

  4. Ablenkung in ernsten Zeiten: 5-Mio.-Zuschauer-Plus für die 16 größten Karnevalsshows

    Jahr für Jahr haben zahlreiche Medien – auch MEEDIA – beschrieben, wie sich die Zuschauer immer seltener am TV-Karneval erfreuen. Die Zahlen waren seit Jahren rückläufig. Dieser Artikel fällt 2016 aus. Denn: Die Quoten stiegen fast durchgehend, die 16 Shows mit Millionenpublikum gewannen brutto 5 Mio. Seher im Vergleich zum Vorjahr hinzu.

  5. „Akte X“ mit sensationellem Comeback, „TBBT“ mit Rekord, Karnevalsshows weiter im Aufwind

    Grandiose Zuschauerzahlen für die erste neue „Akte X“-Folge seit fast 13 Jahren. 2,44 Mio. 14- bis 49-Jährige waren bei ProSieben dabei – ein Marktanteil von 19,0%. „The Big Bang Theory“ holte vorher sogar 20,2%. Gelitten hat unter dem starken „Akte X“-Comeback der „Undercover Boss“. Der „Karneval in Köln“ des Ersten legte unterdessen im Vergleich zu den Vorjahren zu.

  6. „Restauranttester“ Henssler verliert 650.000 Zuschauer

    Unschöne Zahlen für den neuen RTL-„Restauranttester“ Steffen Henssler. Nachdem er vor einer Woche noch so erfolgreich die Nachfolge von Christian Rach angetreten hatte, ging es in Woche 2 deutlich bergab. 650.000 Leute weniger sahen zu, der Marktanteil rutschte von 14,2% auf 11,9% und im jungen Publikum von 17,7% auf 15,1%.