1. Negativ-Preis für Medien: AfD lobt den Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preis aus

    Wer sein Image aufpolieren und das Verhältnis zu Medien verbessern will, der beteiligt sich ganz einfach an der Gründung oder Verleihung eines Journalistenpreises. Die AfD macht das jetzt auch. Aber selbstverständlich nicht, um die Medien zu loben. Der „Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preis“ soll an Redaktionen verliehen werden, in denen nach Ansicht der Rechtspopulisten gegen journalistische Prinzipien verstoßen wird.