1. Stiller Zeuge: Welche Rolle spielte Rupert Murdoch beim legendären Bild-Interview mit Donald Trump?

    Das inzwischen legendäre Interview, das Donald Trump eine Woche vor seinem Amtsantritt mit dem damaligen Bild-Herausgeber Kai Diekmann und The Times-Kolumnist Michael Gove im Trump Tower führte, hatte offenbar einen höchst prominenten Zuhörer, von dem bislang nie die Rede war: Medientycoon Rupert Murdoch. Das berichtet die Financial Times. Der inzwischen 85-jährige Aufsichtsratsvorsitzende vom Fernseh-Imperium 21st Century Fox, zu dem der konservative Nachrichtensender Fox News zählt, gilt als Trump-Vertrauter. Doch welche Rolle spielte Murdoch beim Gespräch?

  2. Merkel und die Stunde der Leitartikler: Wie sich Bild, Welt, Spiegel & Co. in der Flüchtlingskrise positionieren


    Es sind die vielleicht entscheidendsten Wochen in der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung. Kein Tag vergeht, ohne dass neue Meldungen in der Flüchtlingskrise die Bürger bewegen. Die Krise ist zum entscheidenden Ereignis der Regierung Merkel geworden – Deutschland ist gespalten wie lange nicht mehr. Wie gehen die Medien mit den dramatischen Entwicklungen um? Während die Bild den Kurs der Kanzlerin weiter stützt, attackiert Die Welt Angela Merkel immer unverhohlener. Der Spiegel bleibt zurückhaltend – ein Überblick über Leitmedien und Leitartikler.

  3. Bild gratis: 41 Millionen Exemplare an alle Deutschen

    Zur Fußball-WM in Brasilien und zum 25. Jahrestag des Mauerfalls: Bild-Chefredakteur Kai Dieckmann plant offenbar, die Deutschen im Jahr 2014 gleich zwei Mal mit kostenlosen Bild-Exemplaren zu beliefern. Die Auflage beträgt jeweils 41 Millionen und ist werbefinanziert.