1. Corona-Doppel bei ARD und ZDF: Wie Maybrit Illner Talk-Kollegin Anne Will in die Parade fährt

    ZDF-Talkerin Maybrit Illner kommt ARD-Kollegin Anne Will sonntags regelmäßig mit einer Corona-Spezialausgabe in die Quere. Medien-Aprilscherze konnte man diese Woche zum Glück fast keine finden. Das ZDF startet eine „Corona Comedy“ als Streaming-Serie. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Nach Freilassung: Junge Freiheit-Journalist Billy Six will Bundesregierung wegen mangelnder Hilfe verklagen

    Der nach viermonatiger Haft in Venezuela freigelassene Journalist Billy Six will die Bundesregierung wegen mangelnder Unterstützung während seiner Zeit im Gefängnis verklagen. Er wirft dem Auswärtigen Amt vor, nicht gegen die Inhaftierung protestiert zu haben und will gerichtlich feststellen lassen, dass dies rechtswidrig gewesen sei. Das Auswärtige Amt weist den Vorwurf von sich.

  3. Wochenrückblick: Angst um „Saubershow-Image“? Böhmermann-Team wirft „Junge Freiheit“-Autor raus

    Die Redaktion von Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“ hat sich von einem „konservativen“ Gag-Autoren getrennt, der beklagt sich nun bei der „Achse des Guten“. Die Bild veranstaltete das heißeste Event zur Münchner Sicherheitskonferenz und der neue „Traumschiff“-Kapitän hat einen Namen mit Geschichte. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. Facebook-Medien-Report, Teil 4: "Alternativmedien" leiden nicht unter Facebooks Algorithmus-Änderungen

    In den ersten drei Teilen des Facebook-Medien-Reports, den MEEDIA aus Daten von 1.500 Facebook-Seiten deutschsprachiger Medien erstellt hat, wurde deutlich, dass die meisten massiv an Likes und Shares verloren haben, seit Facebook entsprechende Veränderungen an seinem Algorithmus vorgenommen hat. Ein Segment, dass weitgehend schadlos davongekommen ist, ist das der selbst ernannten „Alternativmedien“, die insbesondere in rechten Kreisen sehr beliebt sind.

  5. Medien-Woche: Wieviel Hitler steckt nun eigentlich wirklich in Alexander Gaulands FAZ-Text?

    In unserem wöchentlichen Podcast „Die Medien-Woche“ diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über den Vorwurf, AfD-Chef Gauland habe in seinem FAZ-Text den Hitler gegeben. Außerdem gibt es ein Interview mit der Medienwissenschaftlerin Joan Bleicher, die die Faszination von Trash-Dating-Formaten wie „Love Island“ erklärt. Es geht um rechte Verlage auf der Buchmesse und darum, wie Blockchain den Journalismus retten kann (oder auch nicht).

  6. Wochenrückblick: Treffen sich Kollegah, Sarrazin, Matussek und Leo Fischer an einem Buchmesse-Stand …

    Die Medien haben diese Woche eifrig das Todesglöcklein für die Ära Merkel bimmeln lassen. Die rechte Wochenzeitung Junge Freiheit ist sauer, weil sie auf der Frankfurter Buchmesse in einer Sackgasse landet. Und Kollegah, Matthias Matussek, Thilo Sarrazin und Leo Fischer teilen sich ein und dieselbe Verlagsgruppe. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  7. IVW-Blitz-Analyse Zeitungen: Bild, BamS und WamS verlieren mehr als 10%, Gewinne für die Junge Freiheit und den Freitag

    Die großen Auflagen-Verlierer der Zeitungsbranche kommen wieder einmal aus dem Hause Axel Springer: Bild und Bild am Sonntag verloren bei Abos und Einzelverkäufen laut IVW fast 11% gegenüber dem Vorjahr, die Welt am Sonntag 10,1%. Zulegen konnten einzig zwei kleine Wochenzeitungen: die Junge Freiheit und der Freitag.

  8. „Nazi-Blättern gibt man keine Interviews“ – oder doch? Dunja Hayalis kontroverser Auftritt in der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit

    Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali gilt vielen als Vorbild in Sachen Haltung und Kampf gegen rechte Gesinnung und Rassismus. Dafür ist sie aber auch oftmals Anfeindungen ausgesetzt. Jüngst erhielt ihre Dankesrede bei der Goldenen Kamera Preisverleihung große Aufmerksamkeit, in der sie sich gegen Hass und Hetze aussprach. Umso erstaunlicher scheint, dass Hayali nun der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit ein langes Interview gab. Sowohl für die Journalistin als auch für die Zeitung ist die Story riskant.

  9. Focus-Herausgeber gibt rechter Wochenzeitung Interview: Markworts Medienschelte in der Jungen Freiheit

    Focus-Gründer und Herausgeber Helmut Markwort hat der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit für ihre Ausgabe zum 30. Jubiläum ein Interview gegeben. Darin kritisiert er eine linke „Schieflage“ in der ARD und kritisiert den Umgang der Medien mit der AfD.

  10. IVW-Blitz-Analyse Zeitungen: Welt stürzt um 17,6% ab, vier Gewinner bei den Wochenzeitungen

    Heftige Zahlen für die Springer-Tageszeitungen Bild und Welt: Laut IVW büßte die Bild in den wichtigsten Kategorien Einzelverkauf und Abos erneut rund 12%. Die Welt stürzte sogar um heftige 17,6% ab. Am glimpflichsten kam das Handelsblatt davon, bei den Wochenzeitungen gibt es mit der Zeit und den drei kleineren Junge Freiheit, der Freitag und Jüdische Allgemeine sogar vier Gewinner.