1. Deutschland: Land der Optimisten und neue Realitäten

    Die Agentur Jung von Matt und die internationale Unternehmensberatung McKinsey & Company haben eine Untersuchung zum Post-Pandemie-Konsum durchgeführt und eine Übersicht über die erwarteten Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten nach einer Welt in der Krise veröffentlicht.

  2. Jung von Matt startet Quarantäne-Filmfestival Quarantino

    Um Filmschaffenden auch im Corona-Pandemie-Lockdown die Zeit zu vertreiben, hat Jung von Matt das Quarantäne-Filmfestival „Quarantino“ ins Leben gerufen.

  3. Robert Andersen und Paul-Christian Brenndörfer Jung von Matt

    Gastbeitrag: Bundesrepublik Bildschirm – Was Telekommunikations-Marken jetzt richtig machen müssen

    In einem Gastbeitrag für MEEDIA diskutieren Robert Andersen, Managing Director Jung von Matt, und Paul-Christian Brenndörfer, Senior Strategist bei Jung von Matt, den besonderen sozialen Wert, den gerade die Telekommunikation derzeit schafft. Und sie geben fünf Handlungsanweisungen für Telko-Brands.

  4. Serviceplan holt im BVDW-Kreativranking 2019 den ersten Platz

    Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat das Kreativranking 2019 veröffentlicht. Die Agenturgruppe Serviceplan/Plan.Net schneidet dabei mit 2.899 Punkten als erfolgreichste Agentur ab. Auf Platz zwei und drei folgen Ogilvy (1491 Punkte) und Denkwerk (1314 Punkte).

  5. Jung von Matt übernimmt Haribos Kommunikationsetat von Thjnk

    Jung von Matt gewinnt in einem mehrstufigen Pitch den Kommunikationsetat von Haribo und löst Thjnk als bisherigen Etathalter ab. In dem Agenturwechsel sieht Haribo die „logische Fortsetzung“ der Ende 2018 „neu definierten strategischen Haltung“, wie Horizont berichtet.

  6. JvM/Nerd: Hamburger Agentur setzt mit neuer Tochter auf digitale Popkultur

    Jung von Matt springt auf den Zug der Gaming-, Nerd- und digitalen Popkultur auf und hat die Tocher JvM/Nerd gegründet. Die Vermarktungsberatung unter der Leitung von Toan Nguyen möchte Marken mit Figuren aus Film, Comic und Gaming zusammenbringen.

  7. „Auf Kommando kann ich nicht“: Jung von Matt bringt unterhaltsame Werbekampagne für Plattform gegen Erektionsprobleme

    Die Kreativagentur Jung von Matt präsentiert eine neue Werbekampagne für die Online-Plattform Spring. Darin gehen die Werber humorvoll heikle Männerthemen wie Erektionsprobleme an. Auch die Markenpositionierung und das Unternehmensdesign hat die Agentur entwickelt.

  8. Nach nur einem Jahr: Jung von Matt und Brinkert Metzelder trennen sich

    Früher als geplant: Jung von Matt und Brinkert Metzelder, die Agentur von Raphael Brinkert und Ex-Fußball-Profi Christoph Metzelder, gehen getrennte Wege. JvM gibt seine 40-prozentige Beteiligung ab, Brinkert wiederum seine Anteile an JvM und JvM/Sports.

  9. Werberat rügt den umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka: „Diskriminiert Männer und Frauen“

    Der Deutsche Werberat hat den zum diesjährigen Muttertag veröffentlichten Werbespot der Einzelhandelskette Edeka öffentlich gerügt. Die Werbung diskriminiert nach Ansicht der Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft sowohl Männer als auch Frauen. Auch die bewusste ironische Überzeichnung des Spots ändere daran nichts. Der Spot hatte nach der Veröffentlichung einen Proteststurm im Netz ausgelöst. Es gab insgesamt 750 Beschwerden beim Werberat.

  10. Ronja v. Rönnes BayernLB-Spot und der Edeka-Shitstorm – wenn die Werbung mit dem Hass spielt

    In immer kürzeren Abständen ruft Werbung Shitstorms in den Sozialen Medien hervor. Aktuelle Beispiele sind eine Recruiting-Kampagne der BayernLB mit Ronja von Rönne und ein Muttertagsspot von Edeka. Auch aktuelle Werbe-Tätigkeiten von Lena Meyer-Landrut und der Fitness-Influencerin Sophia Thiel erzürnten viele. Die zumindest teilweise bewusst kalkulierte Provokation der Werbe-Industrie ist auf lange Sicht nicht ungefährlich.