1. „Promi Big Brother“ holt beste Marktanteile seit 2015, der „Polizeiruf 110“ den schwächsten seit 2009

    Nach dem grandiosen Auftakt mit 17,9% bei den 14- bis 49-Jährigen gab es zwei Tage später erneut mehr als 17% für „Promi Big Brother“. Das sind die besten Marktanteile seit 2015 für die Sat.1-Show. Noch nicht so gut läuft es hingegen weiterhin für die Sonntags-Krimis im Ersten: Der „Polizeiruf 110“ gewann zwar die Prime Time, aber nur mit 4,34 Mio. Sehern und 15,9%.

  2. Bayern-Dortmund verpasst DFB-Pokal-Saison-Rekord, auch wegen starker "Rosenheim-Cops"

    Die klare Nummer 1 im deutschen Fernsehen hieß am Mittwoch natürlich Fußball. 8,39 Mio. Fans sahen das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund im Ersten. Für einen neuen Saisonrekord reichte das aber nicht, den hält weiter die Partie RB Leipzig – FC Bayern vom Oktober mit 8,89 Mio. Sehern. Immerhin 5,17 Mio. Menschen sahen parallel zum Fußball lieber „Die Rosenheim-Cops“, für die großen Privatsender lief es hingegen nicht gut.

  3. „It’s Showtime!“ mit sehr verhaltenem Start in Sat.1, NRW-Wahl bestimmt den Abend, RTL mit Formel 1 vorn

    Nach dem Flop mit „Little Big Stars“ kriegt Sat.1 mit seinem neusten Show-Start den nächsten Dämpfer verpasst: „Das Battle der Besten“ landete am Sonntag u.a. hinter RTL, ProSieben und Vox. Den Tagessieg holte sich das Erste mit „Tagesschau“ und „Polizeiruf“. ProSieben gewinnt das Spielfilm-Duell bei den Jungen gegen RTL.

  4. Deutsche Fußballer knacken die 28-Mio.-Marke – nicht mehr weit bis zum Alltime-EM-Rekord

    Der klare Sieg gegen die Slowakei hat der EM 2016 eine neue Zuschauer-Bestleistung beschert. 28,11 Mio. Fans sahen im ZDF zu, der ewige EM-Rekord von 29,46 Mio. könnte schon im Viertelfinale gegen Spanien oder Italien geknackt werden. Auch Frankreich-Irland und Ungarn-Belgien holten Top-Quoten, stärkste Alternative war der „Tatort“ im Ersten mit immerhin 5,25 Mio. Sehern.

  5. 9,39 Mio. sehen „Tatort“, Formel 1 chancenlos, Jauch zum dritten Mal in Folge über der 5-Mio.-Marke

    Grandioser Sonntagabend für Das Erste: Der SWR-„Tatort“ erreichte erneut fast 9,5 Mio. Krimifans und „Günther Jauch“ punktete erneut mit der Flüchtlingskrise. Tolle Quoten gab es auch für Julia Leischik bei Sat.1 – und „Die Tribute von Panem“ bei ProSieben. Die Formel 1 war bei RTL hingegen chancenlos.

  6. „Stromberg“ besiegt Formel 1 bei 14-49, „Spiegel TV“ mit Zwanziger interessiert kaum jemanden

    Der klare Quotensieger bei Jung und Alt hieß am Sonntag natürlich „Tatort“. Obwohl die in der Prime Time stattfindende Formel 1 insgesamt besser lief als vor einem Jahr, verlor sie in der jungen Zielgruppe gegen den „Stromberg“-Film von ProSieben. Weit nach unten ging es nach der Formel 1 für das „Spiegel TV Magazin“ mit dem Theo-Zwanziger-Interview.

  7. Neuer Rekord für den Dortmunder „Tatort“, Jauch mit den meisten Zuschauern seit Februar

    So viele Menschen sahen den Dortmunder „Tatort“ noch nie: 9,69 Mio. waren es beim „Kollaps“ am Sonntagabend. Direkt danach punktete auch „Günther Jauch“. Seine Show zum Thema „Pöbeln, hetzen, drohen – wird der Hass gesellschaftsfähig?“ sahen 5,54 Mio. – so viele wie seit Februar nicht mehr. Grandiose Zahlen gab es am späten Abend für die NFL auf ProSieben Maxx.

  8. „Polizeiruf 110“ siegt, RTL hält mit „Kindsköpfe 2“ im jungen Publikum mit, „Blochin“ endet gut

    Der Auftakt des „Polizeiruf“-Zweiteilers aus Rostock und Magdeburg war ein Erfolg. Zwar erreichte er mit 7,34 Mio. Sehern wieder einmal nicht das „Tatort“-Normalniveau, doch den Tagessieg gab es dennoch – auch im jungen Publikum, wo nur RTL mit „Kindsköpfe 2“ mithalten konnte. „Blochin“ ging im ZDF unterdessen stark zu Ende.

  9. „Warschau ’44“ erreicht im ZDF nur wenige Zuschauer, „Terra X“ stark mit „Geschichte der Tiere“

    Ins sonntägliche Sommer-Entertainment aus Krimis und „Katie Fforde“ setzte das ZDF einen Film über den Warschauer Aufstand 1944 und irritierte damit offensichlich das Publikum, das sich lieber weiter unterhalten lassen wollte. Bei den jungen Zuschauern lag RTL mit „Hangover 2“ vor ProSiebens „Phantom Protokoll“.

  10. Statusreport Sat.1: Fach-Sender für US-Krimiserien. Und sonst?

    Die Saison-Bilanz von Sat.1 fällt durchmischt aus. Zwar konnte sich der Sender in den beiden jungen Zielgruppen gegenüber 2013/14 leicht verbessern, doch fehlen insbesondere bei den Eigenproduktionen neue Erfolgsformate. Der Vorabend bleibt mit schrumpfendem „Newtopia“-Publikum eine Baustelle.