1. Warum Eltern vorab schauen sollten: die heikle Sache mit dem Jugendschutz bei Netflix, Amazon Prime & Co

    Streaming-Portale, bzw. so genannte Video On Demand Dienste (VoD) wie Netflix oder Amazon Prime Video sind beliebt und locken mit immer mehr und aufwändigeren Eigenproduktionen. Wer seine minderjährigen Kinder aber allzu sorglos Netflix & Co schauen lässt, kann eine unliebsame Überraschung erleben. Jugendschutz funktioniert in der schönen, neuen Medienwelt anders als bei Kino und Fernsehen und erfordert viel mehr Eigeninitiative der Eltern.

  2. Reichelts Reaktion „bedauerlich“: KJM-Vorsitzender Fischer reagiert auf offenen Brief des Bild.de-Chefs

    Andreas Fischer, Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), lässt die Kritik von Bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt nicht gelten und äußert sein „Bedauern“ über die Art und Weise, wie Reichelt reagiert hat. Dieser warf der KJM in einem offenen Brief vor, die Pressefreiheit anzugreifen. Zuvor entschied die Kommission, wegen veröffentlichter Kinderleichenfotos gegen Bild vorzugehen. Der Streit könnte ein Fall fürs Gericht werden.