1. Nach Vorwürfen im FAZ-Leitartikel: „Freiheit für Deniz“-Organisatoren verwahren sich gegen „Spielchen“

    Mit seinem Leitartikel hat FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube das Organisations-Komitee von „Freiheit für Deniz“ hart kritisiert und den Initiatoren „Spielchen“ vorgeworfen. Die Verantwortlichen reagieren mit einem offenen Brief und wehren sich gegen die Unterstellung, die FAZ vor der Schaltung einer Anzeige nicht kontaktiert zu haben. Den Artikel habe man „mit einiger Bedrückung zur Kenntnis genommen“.

  2. Herausgeber Jürgen Kaube erklärt, warum die FAZ die Solidaritätsanzeige „Freiheit für Deniz“ nicht druckte

    Am Dienstag erschienen in der Süddeutschen Zeitung und der Welt großformatige Anzeigen, in denen Medienmacher die Freiheit des in der Türkei inhaftierten Springer-Korrespondenten Deniz Yücel forderten – eine Solidaritätsaktion, der sich zahlreiche Top-Journalisten angeschlossen hatten. Die FAZ verweigerte den Abdruck. Herausgeber Jürgen Kaube erklärt nun warum und übt Kritik an den Organisatoren.

  3. Katerstimmung bei den Leitmedien: „Vielleicht ist die Wahl Donald Trumps ein heilsamer Schock“

    Das amerikanische Wahlvolk hat gesprochen und Donald Trump zum neuen Präsidenten gewählt. Zwei Tage später ist es an der Zeit, das – nur scheinbar überraschende – Ergebnis einzuordnen. Die Alpha-Journalisten fast aller großen Zeitungen haben dazu eigene Kommentare und Analysen verfasst. Von FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube, bis SZ-Chefredakteur Kurt Kister und dem Springer-CEO-Mathias Döpfner.

  4. FAZ-Architekturkritiker Dieter Bartetzko gestorben

    Der Architekturkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Dieter Bartetzko, ist tot. Der Journalist und Buchautor starb nach Angaben der FAZ am Dienstag im Alter von 66 Jahren. Der gebürtige Pfälzer war seit 1994 Feuilletonredakteur der Zeitung und schrieb über Architektur, Archäologie, Denkmalschutz, über Schlagersänger, Musicals und auch mal über den ARD-Tatort.

  5. Das Credo des neuen FAZ-Herausgebers Jürgen Kaube: „Pessimismus ist Zeitverschwendung“

    Der neue FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube hat sein erstes Interview in neuer Position gegeben. Dem Focus sagte er, was ein gutes Feuilleton leisten muss. Kaube, so viel ist klar, will mit klugem Pragmatismus überzeugen. Sein Credo: „Pessimismus ist Zeitverschwendung“.

  6. FAZ-Herausgeber: Jürgen Kaube tritt Schirrmacher-Nachfolge an, Nonnenmacher geht in Ruhestand

    Jürgen Kaube wird neuer Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er tritt damit die Nachfolge des in diesem Jahr überraschend verstorbenen Feuilleton-Herausgebers Frank Schirrmacher an. Günther Nonnenmacher geht nach 20 Jahren als Herausgeber zum Jahresende in den Ruhestand.

  7. Jürgen Kaube als Schirrmacher-Nachfolger? Spiegel schreibt von Unruhe im FAZ-Feuilleton

    Nachdem Wunsch-Kandidat Florian Illies der FAZ einen Korb gegeben hat, galt FAZ-Literaturchefin Felicitas von Lovenberg lange als aussichtsreichste Kandidatin für den Posten an der Spitze des FAZ-Feuilletons. Laut Spiegel soll nun aber Wissenschaftsredakteur Jürgen Kaube favorisiert sein. In der Redaktion sorgt dies offenbar für einige Unruhe.