1. Bloß keine Spoiler zum Serien-Ende: "Game of Thrones"-Produzenten wollen Fake-Szenen drehen, um Medien zu verwirren

    Im Oktober starten die Dreharbeiten zur achten und letzten Staffel des HBO-Serienhits „Game of Thrones“. Wer am Ende auf dem Eisernen Thron landet, ist die in der Serienwelt wohl zurzeit meist diskutierte Frage. Um zu verhindern, dass keine Infos zum Inhalt vorab im Netz landen, will das Produktionsteam angeblich etliche Fake-Szenen drehen und so Paparazzi und Medien auf falsche Fährten locken.

  2. Neues „Game of Thrones“-Poster mit Lebenszeichen von Jon Snow sorgt für Mega-Hype bei Twitter

    Es gibt wohl kaum einen Menschen, in der vom Internet erschlossenen Welt, der die Serie „Game of Thrones“ nicht kennt. Nach dem scheinbaren Tod des Serienlieblings Jon Snow am Ende der fünften Staffel fiebern Fans der sechsten Staffel entgegen. Nun veröffentlicht der offizielle Account der Serie ein erstes Foto mit Jon Snow – und die Fans drehen durch.

  3. Zeit Online und der unpassende Vergleich zwischen “Game of Thrones” und IS-Hinrichtungsvideos

    RTL versteckt die gelungene Larissa-Dokusoap in der programmlichen Todeszone. Die B.Z. nervt mit einem preiswert animierten Problem-Bären. Zeit Online findet, dass sich Kopf-ab-Szenen bei “Game of Thrones” in Zeiten des IS-Terrors nicht gehören und Boulevardmedien werden dafür kritisiert, dass sie Boulevardmedien sind. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  4. „Winter is coming“: Jon Snow als griesrämiger Gast bei einer Dinnerparty

    Was passiert, wenn ein Mann der Nachtwache aus „Game of Thrones“ mit am Esstisch sitzt? Er verbreitet eine düstere Stimmung und prophezeit: „Winter is coming“ – obwohl die Sonne lacht. Dieser Sketch zeigt: Jon Snow ist alles andere als ein angenehmer Tischgast.