1. „This is how we roll“: Joko Winterscheidt gründet Startup Sushi Bikes für Elektro-Fahrräder

    999 Euro soll das E-Bike von Joko Winterscheidt und Geschäftspartner Andreas Weinzierl kosten und die Mobilität von morgen prägen. Sushi Bikes heißt das Startup, das die beiden nun gegründet haben. Die neue Marke will mit Design und Praktikabilität überzeugen.

  2. „AWFNR“: Podcast von Joko Winterscheidt und Paul Ripke wechselt zu ProSiebenSat.1

    Der Podcast von Joko Winterscheidt und Paul Ripke „Alle Wegen führen nach Ruhm“ (AWFNR) geht im August in die vierte Staffel und findet zugleich eine neue Heimat. Ab sofort übernimmt die SevenOne Ad Factory von ProSiebenSat.1 die Vermarktung des Business-Talks. Unter dem Namen „AWFNR“ will die Sendergruppe zudem ein Podcast-Label starten.

  3. HalliGalli auf hoher See? Joko Winterscheidt heuert beim „Traumschiff“ an

    Der Luxusdampfer „Ameda“ scheint eine ganz besondere Anziehungskraft auf Deutschlands TV-Prominenz zu haben: Das ZDF überrascht diese Woche mit einer ungewöhnlichen Personalie. Was wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, passiert tatsächlich: Joko Winterscheidt geht demnächst an Bord des „Traumschiff“.

  4. Gruner + Jahrs Joko Winterscheidt-Magazin JWD pendelt sich bei 50.000 verkauften Heften ein

    Nach dem Erfolg mit Barbara startete Gruner + Jahr mit JWD ein eigenwilliges Personality-Magazin mit Joko Winterscheidt als Namensgeber – und viel Mut zum Risiko, denn die Zielgruppe für eine solche Zeitschrift ist weniger klar definiert. So überrascht es nicht, dass die Heftverkäufe nicht in den Himmel wachsen. Nach vier Ausgaben scheint sich der Absatz bei rund 50.000 Exemplaren einzupendeln.

  5. Janz jute Zahlen: G+J freut sich über 70.000 verkaufte Ausgaben des ersten Joko-Magazins JWD.

    Gruner + Jahr zieht eine erste Bilanz von JWD. und zeigt sich zufrieden. Die Hamburger konnten von der ersten Ausgabe des Joko Winterscheidt-Magazin insgesamt 70.000 Exemplare verkaufen. Im direkten Duell blieb der TV-Entertainer allerdings hinter den Startzahlen von Barbara Schönebergers Barbara zurück.

  6. Medien-Woche: Was genau ist eigentlich der Skandal am großen Facebook-Cambridge-Analytica-Skandal?

    Diesmal sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) im Podcast „Die Medien-Woche“ über die neuerlichen Vorwürfe gegen Facebook wegen der dubiosen Datenfirma Cambridge Analytica. Außerdem geht es um Carsten Maschmeyers neue Sat.1-Show „Start up“ und Joko Winterscheidts Printmagazin JWD.

  7. Sprung ins Ungewisse: G+J startet mit JWD ein Magazin, das sich seine Zielgruppe selbst sucht

    Ein Magazin wie kein anderes will Joko Winterscheidts Druckerzeugnis, kurz JWD, sein. Jetzt liegt die erste Ausgabe im Handel. Das Monatsheft aus der Zeitschriftenschmiede Gruner + Jahr wagt sich auf ein schwieriges Terrain: den Markt der männlichen Zielgruppen, an denen über die Jahre etliche Titel gescheitert sind. Für Verlag und das „Team Joko“ ein Sprung ins Ungewisse. MEEDIA hat JWD besucht.

  8. “Ich bin nicht der Chef des Heftes”: Joko Winterscheidt erklärt der Zeit sein neues Magazin JWD.

    Die gute Nachricht zuerst: Joko Winterscheidt geht es noch nicht so dreckig, dass er jetzt ein Print-Heft machen muss. Er macht es, weil er ein echter Magazin-Junkie sei, das verrät er im Interview mit der Zeit zum Start seines neues G+J-Magazins JWD. Zudem sprach er mit den Hamburgern über das Erwachsenwerden und seine Engagement als Startup-Investor.

  9. Joko Winterscheidt über sein neues Magazin JWD.: "Ich möchte, dass mich das Heft bis zur Rente trägt"

    Joko Winterscheidt gibt es jetzt auch am Kiosk. Von Donnerstag an ist dort das neue G+J-Magazin JWD. zu haben, an dem der TV-Entertainer maßgeblich mitwirkt. Das Kürzel steht sowohl für „Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“ als auch für „Janz weit draußen“: Denn dort ist das JWD.-Reporterteam unterwegs und bringt Reportagen für mindestens 140 Seiten Heft-Umfang mit.

  10. "Joko Winterscheidts Druckerzeugnis" – oder einfach JWD: Neues G+J-Magazin hat einen Namen und kommt Ende März

    „Kein normales Männermagazin“, heißt es in den Media-Unterlagen von Gruner + Jahr. Das neue Magazin in Kooperation mit dem TV-Moderator erscheint Ende März und heißt „Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“, kurz JWD. Parallelen zum erfolgreichen Frauentitel Barbara (Claim: „Kein normales Frauenmagazin“) sind in der Vermarkter-Ansprache unverkennbar. Joko Winterscheidt hat kräftig dazu beigetragen, dass das Geheimnis um den Titel vorzeitig gelüftet wurde.