1. Von Burda zu Bauer: Gabriele Mühlen folgt als neue Food-Chefredakteurin auf Jessika Brendel

    Für Branchenverhältnisse war es ein langer Abschied. Am 3. Januar verkündete Jessika Brendel, dass sie Bauer nach 14 Jahren verlassen werde und das sich der Verlag eine neue Multi-Chefredakteurin für die Food-Titel suchen muss. Jetzt meldet der Verlag Vollzug. Brendel scheidet offiziell aus und Gabriele Mühlen wird ihre Nachfolgerin. Die 46-Jährige war zuletzt Chefredakteurin der zentralen Food-Redaktion von Hubert Burda Media.

  2. Mutti, ihr schmeckt’s nicht: Lecker-Chefredakteurin Jessika Brendel schmeißt bei Bauer hin

    Bauer braucht eine neue Multi-Chefredakteurin: Jessika Brendel, bislang Blattmacherin von Lecker, Kochen & Genießen, Mutti kocht am besten oder In meiner Küche, hat sich am heutigen Mittwoch von ihrer Redaktion in Hamburg verabschiedet. Sie wird auf eigenen Wunsch den Verlag nach 14 Jahren verlassen. Dies bestätigte eine Sprecherin auf Anfrage von MEEDIA. Wer auf Brendel folgt, ist noch unklar.

  3. Mutti kocht nicht nur am besten, sondern jetzt auch häufiger: Bauer erhöht Frequenz von jungem Food-Titel

    Eine gelungene Print-Karriere: Das junge Koch- und Food-Magazin Mutti kocht am besten! war vor gut 2,5 Jahren erst ein One-Shot-Projekt der Bauer-Journalistenschule. Dann ging das Konzept in Serie und jetzt erhöhen die Hamburger gar die Frequenz. Ab März wird alle zwei Monate eine neues Print-Menü aus hipp fotografierten urbanen Food-Vorschlägen serviert.

  4. Neues Bauer-Magazin verspricht: „Mutti kocht am besten“

    Nachwuchspower für Bauer: Die Hamburger ließen ihre Journalistenschüler in die Print-Versuchsküche, damit sie ihr eigenes Magazin-Menü kredenzen konnten. Herausgekommen ist Mutti: Ein junges Kochmagazin, das all denjenigen helfen soll, die gerade von Zuhause ausgezogen sind, aber noch nicht auf die Tipps von Mama verzichten wollen – oder können.