1. Warum Apples iPhone-Märchen zu Ende geht – und die neuen Modelle das Geld nicht wert sind

    1650 Euro. So viel kostet tatsächlich anno 2018 Apples Smartphone-Spitzenklassemodell, das iPhone XS Max. MEEDIA-Autor Nils Jacobsen, ein iPhone-Besitzer der allerersten Stunde, ist nach drei Monaten vom Premium-Modell, dem teuersten iPhone aller Zeiten, wenig begeistert. Der Einbruch der iPhone-Verkäufe, der Apple an der Wall Street bereits mehr als 350 Milliarden Dollar an Börsenwert kostete, ist nur folgerichtig. Das Kultsmartphone hat seine Faszination verloren – und mit ihr Apple seine Vormachtstellung.

  2. Günstiger iPhone X-Nachfolger: Apple könnte Farben des iPhone 5c wiederbeleben

    Der Countdown beginnt zu ticken: Keine vier Monate mehr, dann dürften sich Apple-Fans schon wieder auf neue iPhones freuen. Und das wohl gleich dreifach, wenn man den jüngsten Gerüchten aus der Zuliefererkette trauen darf. Das iPhone X soll demnach nicht nur Nachfolgemodelle in 5,8 und 6,5 Zoll erhalten, sondern um ein deutlich günstigeres LCD-Modell in 6,1 Zoll ergänzt werden. Und das offenbar in knalligen Farben, wie Rosenblatt-Analyst Jun Zhang berichtet.

  3. Doch keine Mittelklasse: Apples LCD-iPhone X soll nur 200 Dollar weniger kosten als das OLED-Modell

    Es klang zu schön, um wahr zu sein: Ein neues Apple-Smartphone im Design des iPhone X zum halben Preis dank eines LCD- statt OLED-Displays – das sagt seit Monaten KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo voraus. Nun macht Rosenblatt-Analyst Jun Zhang einen Strich durch die Rechnung. Ganze 200 Dollar weniger als das iPhone X (oder seinem Nachfolger) werde das 6,1 Zoll große LCD-iPhone kosten, prognostiziert Zhang, der eine Historie von genauen Prognosen besitzt.

  4. Apple bringt rotes iPhone 8 / Plus auf den Markt – doch in China brechen die Absätze wieder ein

    Kosmetisches Update mitten im Produktzyklus: Apple hat heute den Launch eines bereits bekannten iPhones im neuen Look bekannt gegeben – das iPhone 8 und das größere Modell 8 Plus sind nun auch in Rot zu haben. Unter der Oberfläche ändert sich nichts: Wie die bereits im vergangenen September gelaunchten iPhone 8-Modelle in Grau, Silber und Gold kommt auch das rote Apple-Smartphone in jeweils 64 oder 256 GB Speicher auf den Markt. Apple launcht sein rotes iPhone als Sonderedition im Kampf gegen HIV/AIDS.

  5. Mit 6,5-Zoll-Display: Apple plant Riesen-iPhone für den Herbst

    Laut einem Bericht des US-Finanzdienstes Bloomberg werden in diesem Herbst drei neue Apple-Handys aussehen wie das iPhone X. Darunter soll ein Riesen-iPhone mit 6,5-Zoll-Display sein sowie ein günstigeres Modell mit Aluminium-Rahmen. Das Gehäuse des größten neuen iPhones soll die Abmessungen des heutigen iPhone 8 Plus haben – aber das Display praktisch die gesamte Frontseite ausfüllen.

  6. Staranalyst: Nicht das iPhone X, sondern der 6,1 Zoll große iPhone 8-Nachfolger wird Apples nächster Kassenschlager

    Der Superzyklus fällt aus. Spätestens seit Bekanntgabe der jüngsten Quartalsergebnisse herrscht an der Wall Street Ernüchterung über Apples neues Flaggschiff-Smartphone: Das iPhone X hat zwar im Weihnachtsquartal sein Soll erfüllt, doch nun drohen die Anschlusskäufe zu verebben. Entsprechend blicken Analysten bereits auf den nächsten Launch-Zyklus im Spätsommer. Überraschende Erkenntnis von Staranalyst Ming-Chi Kuo: Nicht das hochpreisige OLED-iPhone, sondern das Nachfolgemodell zum iPhone 8 dürfte Apples nächster Hit werden. 

  7. Vom Bestseller zum Auslaufmodell: Apple könnte das iPhone X im Sommer schon wieder einstellen

    Das iPhone X ist für Apple buchstäblich Hunderte Milliarden Dollar wert: Beflügelt durch den Launch zum zehnjährigen Jubiläum des Kultsmartphones nähert sich Apple an der Wall Street inzwischen der Bewertungsgrenze von einer Billion Dollar. Doch wie Staranalyst Ming-Chi Kuo voraussagt, könnte das iPhone X schon bald wieder Geschichte sein und den Sommer nicht überleben. Der Grund: Das hochpreisige Smartphone passt nicht zu Apples Produktstrategie der nächsten iPhone-Generation.

  8. iPhone X-Boom: Staranalyst erwartet von Apples Flaggschiff-Smartphone starken Start in 2018

    Apples Traumlauf an der Wall Street geht weiter. Mehrfach konnte der Techpionier in der vergangenen Woche an der Wall Street neue Allzeithochs aufstellen und dabei erstmals den Börsenwert auf über 900 Milliarden Dollar steigern. Befeuert wird die Kursrallye von der Euphorie um das gerade gelaunchte iPhone X, das sich offenbar starker Nachfrage erfreut. Staranalyst Ming-Chi Kuo hat am Wochenende seine Produktions- und Absatzprognosen angepasst – nach oben.

  9. Apple-Quartalszahlen: iPhone-Absatz legt vor dem iPhone X-Launch leicht zu – Servicesparte stark, iPad mit Comeback

    Besser als erwartet: Apple konnte bei Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Kalenderquartal erneut die Erwartungen der Wall Street übertreffen. Im September-Quartal, das unmittelbar dem Launch des neuen iPhone X vorausging, setzte der iKonzern 46,7 Millionen iPhones ab – und damit 3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Während die Umsätze um 12 Prozent zulegten, konnte der Gewinn je Aktie sogar um 24 Prozent gesteigert werden. Die Aktie legte nachbörslich um mehr als 3 Prozent zu und erreicht ein neues Allzeithoch.

  10. Apple vor den Quartalszahlen: Nur der Ausblick auf das iPhone X zählt

    Amazon, Microsoft, Google-Mutter Alphabet und Facebook haben vorgelegt: Vier der fünf wertvollsten Konzerne der Welt konnten die Wall Street allesamt bei Vorlage ihrer jüngsten Geschäftsbilanzen für das dritte Quartal überzeugen und zum Teil deutliche Kursgewinne verbuchen. Heute nach Handelsschluss folgt nun das Branchenschwergewicht mit der vermeintlich wichtigsten Bilanz der Quartalssaison: Wenn Apple-Chef Tim Cook das neuste Zahlenwerk aus Cupertino präsentiert, zählt wieder einmal nur das iPhone-Wachstum – vor allem im Weihnachtsquartal mit dem OLED-iPhone.