1. Warum Apples iPhone-Märchen zu Ende geht – und die neuen Modelle das Geld nicht wert sind

    1650 Euro. So viel kostet tatsächlich anno 2018 Apples Smartphone-Spitzenklassemodell, das iPhone XS Max. MEEDIA-Autor Nils Jacobsen, ein iPhone-Besitzer der allerersten Stunde, ist nach drei Monaten vom Premium-Modell, dem teuersten iPhone aller Zeiten, wenig begeistert. Der Einbruch der iPhone-Verkäufe, der Apple an der Wall Street bereits mehr als 350 Milliarden Dollar an Börsenwert kostete, ist nur folgerichtig. Das Kultsmartphone hat seine Faszination verloren – und mit ihr Apple seine Vormachtstellung.

  2. Akku leer, iPhone lahm: haufenweise Nutzerbeschwerden über das fehlerhafte neue iOS 11 von Apple

    Neues mobiles Betriebssystem von Apple, neue Probleme in der Anwendung: Seit Dienstag steht iOS 11 zum Download bereit, doch nicht alle Apple-Nutzer haben Freude am neuen mobilen Betriebssystem für iPhone und iPad. In den sozialen Medien häufen sich die Beschwerden: von einer Beeinträchtigung in der Performance des iPhones, der Batterieleistung über das Verschwinden von Apps oder Nachrichten bis zu Bugs beim Ausschalten von Bluetooth und WLAN über das neue Kontrollzentrum reichen die Klagen.

  3. Produktionsverzögerung beim iPhone X, Enttäuschung über iPhone 8: Apple verliert 50 Milliarden Dollar an Börsenwert

    Die Geschichte wiederholt sich: Wieder stellt Apple ein neues iPhone vor, wieder geht die Apple-Aktie danach an der Börse in den Sinkflug über. Seit der Keynote vor eineinhalb Wochen hat Apple in einem freundlichen Marktumfeld gegen den Trend mehr als 50 Milliarden Dollar an Börsenwert verloren. Praktisch täglich ziehen neue Hiobsbotschaften die Aktie nach unten: Das iPhone 8 und 8 Plus, die heute in den Handel kommen, enttäuschten Kritiker, die neue Apple Watch 3 hat technische Probleme, während sich die Produktion des iPhone X immer wieder verzögert.

  4. Plötzlich fünf Modelle: Apples überraschende Diversifizierung der iPhone-Produktlinie

    Der Preis ist heiß: Das neue Flaggschiff-iPhone wird so teuer wie nie. Happige 1319 Euro werden für die große Version des iPhone X fällig – 220 Euro mehr als für ein MacBook Air. Wie gut, dass Apple iPhone-Interessenten gleichzeitig die größte Produktpalette aller Zeiten anbietet: Nicht nur hat der Techpionier als Alternative mit dem iPhone 8 und 8 Plus zwei weitere neue Modelle unter der 1000-Euro-Marke gelauncht, sondern gleich zwei weitere Vorgängergenerationen im Programm. Das Einstiegsmodell iPhone SE ist zudem nun so günstig wie nie.

  5. Modellstrategie: Warum das iPhone 8, das eigentlich das iPhone 7s sein sollte, für Apple zum Joker werden kann

    Keine zwei Tage mehr, dann herrscht endlich Gewissheit: Die neuen iPhones kommen – und sie haben endlich einen Namen. Nachdem das OLED-Flagschiff-Modell als iPhone X in den Handel kommen soll, scheint der iPhone 7-Nachfolger als iPhone 8 und 8 Plus ausgeliefert zu werden. Nicht zuletzt wegen der Preispsychologie könnten die mittelteuren Modelle für Apple zum Kassenschlager werden.

  6. iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X: iOS 11-Firmware verrät offenbar neue Apple-Smartphones

    Die Spannung vor der Apple-Keynote erreicht ihren Siedepunkt: Keine drei Tage mehr, dann wird Apple-Chef Tim Cook neue iPhones vorstellen. Eigentlich schien alles klar zu sein: Apple wird zum zehnjährigen Jubiläum seines Kultsmartphones mit dem iPhone 8 ein komplett runderneuertes Modell vorstellen – und zwei Nachfolgemodelle zum iPhone 7 und 7 Plus, die lange Zeit als iPhone 7s und 7s Plus gehandelt wurden. Die Firmware zum neuen Betriebssystem iOS 11 enthüllt nun jedoch: Zumindest in der Namengebung kommt wohl alles anders…

  7. Apple-Gerüchte: Das iPhone 8 scheint nicht mehr im September in den Handel zu kommen

    Wird das iPhone 8 pünktlich ausgeliefert oder nicht? Diese Frage bewegt Millionen von Apple-Fans. Nachdem der eigene Quartalsausblick auf einen Verkaufsstart bis Ende September hingedeutet hatte, melden vier Tage vor der Keynote mehrere US-Medien Zweifel an, ob das iPhone tatsächlich noch bis Ende des Monats in den Handel kommt. Das Wall Street Journal berichtet, Apple liege wegen der komplizierten Fertigung und Implentierung des OLED-Displays einen Monat hinter seinem Produktionsplan, während TechCrunch kolportiert, dass das iPhone 8 erst nach dem iPhone 7s ausgeliefert werde.

  8. iPhone 8: Teures OLED-Display und andere neue Komponenten für deutlichen Preisanstieg verantwortlich

    Das nächste iPhone wird teuer, sehr teuer – so viel scheint festzustehen. Auf bis zu 1000 Dollar könnte der Preis selbst der Einstiegsversion des iPhone 8 anschwellen, wurde in den vergangenen Monaten immer wieder kolportiert. Wie die Schweizer Investmentbank UBS vorrechnet, liegt der zu erwartende Preisanstieg indes weniger an der Gier des wertvollsten Konzerns der Welt als vielmehr an teuren neuen Komponenten, die Apple beim iPhone 8 verbaut.


  9. Alarmierende Bank-Studie: Bleibt der Hype um Apples iPhone 8 doch aus?

    Noch sechs Tage: Dann enthüllt Tim Cook das neue iPhone. Der Hype um die bereits elfte Generation des Kultsmartphones müsste entsprechend in diesen Tagen überkochen – erst recht, weil Apple nach drei Jahren mit seinen iPhones im gleichen Design endlich ein brandneues Modell vorstellen dürfte. Doch nach einer Studie der Investmentbank Piper Jaffray ist davon bei iPhone-Besitzern bislang wenig zu spüren: Die Kaufbereitschaft der Probanden liegt praktisch auf dem Niveau des Vorjahres, als das wenig innovative iPhone 7 debütierte.

  10. Quartalszahlen: Apple verkauft 41 Millionen iPhones, iPad mit Überraschungscomeback, Aktie schießt auf Allzeithochs

    Besser als erwartet: Apple konnte bei Vorlage der Geschäftszahlen für das zweite Kalenderquartal die Erwartungen der Wall Street übertreffen. Im traditionell schwächsten Quartal des Jahres, das unmittelbar dem Launch eines neuen iPhones vorausgeht, setzte der Konzern 41 Millionen iPhones ab. Während die Umsätze um 7 Prozent zulegten, konnte der Nettogewinn um 12 Prozent gesteigert werden. Die Aktie legte nachbörslich um mehr als 6 Prozent zu und erreichte ein neues Allzeithoch.