1. Plötzlich fünf Modelle: Apples überraschende Diversifizierung der iPhone-Produktlinie

    Der Preis ist heiß: Das neue Flaggschiff-iPhone wird so teuer wie nie. Happige 1319 Euro werden für die große Version des iPhone X fällig – 220 Euro mehr als für ein MacBook Air. Wie gut, dass Apple iPhone-Interessenten gleichzeitig die größte Produktpalette aller Zeiten anbietet: Nicht nur hat der Techpionier als Alternative mit dem iPhone 8 und 8 Plus zwei weitere neue Modelle unter der 1000-Euro-Marke gelauncht, sondern gleich zwei weitere Vorgängergenerationen im Programm. Das Einstiegsmodell iPhone SE ist zudem nun so günstig wie nie.

  2. iPhone-Absturz: Apple-Analyst prognostiziert Rückfall unter Niveau von 2014

    Es spitzt sich zu für Apple: Nicht nur, dass der wertvollste Konzern der Welt am Dienstag nach Handelsschluss den ersten iPhone-Absatzrückgang seit dem Lauch des Kultsmartphones 2007 bekannt geben dürfte – es wird offenkundig ein Trend daraus. Wie der akkurateste Apple-Analyst der Welt, Ming-Chi Kuo, voraussagt, wird Apple das ganze Jahr über rückläufige Absätze zu beklagen haben. Schlimmer noch: Der Kultkonzern aus Cupertino droht gar unter das Niveau von 2014 zurückzufallen, als noch das iPhone 5s verkauft wurde.

  3. Nikkei Asian Review: Apple kürzt iPhone 6s-Produktion um 30 Prozent

    Nächster Tiefschlag für Apple: Wie die Nikkei Asian Review mit Verweis auf Zuliefererkreise berichtet, hat der iKonzern die Bestellungen der neuen iPhone-Modelle 6s und 6s Plus für das laufende Quartal um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgefahren. Die Wall Street reagierte entsprechend: Am zweiten Handelstag des neuen Börsenjahres fiel die Apple-Aktie auf neue 52-Wochen-Tiefs.

  4. Wegen Gema & Co: iPhone und iPad in Deutschland plötzlich teurer

    Unangenehme Überraschung für deutsche Apple-Fans: Wer sich für ein iPhone oder iPad interessiert, wird seit Neujahr zweimal auf den Preis im Apple Store schauen. Die ohnehin schon teuren Smartphones und Tablets aus Cupertino sind hierzulande noch einmal ein paar Euro teurer geworden. Der Grund: GEMA-Gebühren wegen der sogenannten Urheberrechtsabgabe, die Apple 1:1 an Kunden weitergibt. Ungerade Summen zwischen sechs und acht Euro mehr müssen Apple-Jünger nun berappen.

  5. iGerüchte: Launcht Apple das iPhone 6c im Februar 2016?

    Es wäre ein höchst ungewöhnlicher Bruch mit dem Launch-Zyklus der vergangenen Jahre: Wie das chinesische Blog Techweb erfahren haben will, soll Apple im Januar ein neues iPhone vorstellen – den Nachfolger der vier Zoll großen Modelle 5c/5s. Das iPhone 6c soll demnach im Februar in den Handel kommen und Kunden, die sich für kleinere Smartphones interessieren, einen Kaufanreiz bieten.

  6. Apples Zukunft: Tim Cooks ungelöstes Multimilliarden-Dollar-Puzzle

    Es war ein solider Abschluss eines historischen Geschäftsjahres: Nie hat ein Unternehmen mehr verdient als Apple in den vergangenen zwölf Monaten bis Ende September. Dafür gebührt dem Techpionier und seinem Konzernchef Tim Cook Respekt. Doch von nun an steht der 54-Jährige vor der Jahrhundertaufgabe, aus dem iPhone weiter Wachstum herauszuquetschen – denn alles andere bedeutet für Apple den Abschwung.

  7. Zeitenwende bei Apple: Nächster Analyst warnt vor iPhone-Absatzrückgang

    Alle Augen auf Apple: Nach dem beeindruckenden Quartalszahlen von Google, Amazon und Microsoft vergangene Woche muss Apple morgen Farbe bekennen. Ausgerechnet KGI Securities-Staranalyst Ming-Chi Kuo stimmt die Wall Street auf Ungemach ein: Obwohl Apple eine weitere Rekordbilanz verkünden dürfte, könnte der Ausblick auf das Weihnachtsquartal die Stimmung verderben. Die iPhone-Absätze könnten nämlich schrumpfen, prognostiziert auch Kuo.

  8. Warum Apples iPhone 6s-Verkaufsrekord die Wall Street enttäuscht

    Apple hat wieder einmal seine eigenen Rekorde verbessert: 13 Millionen verkaufte iPhone 6s und 6s Plus vermeldete der iKonzern am Startwochenende – immerhin 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Und doch reagierte die Wall Street enttäuscht: Die Apple-Aktie fiel um zwei Prozent zurück. Der Grund: Auf den zweiten Blick ist der vermeintliche Verkaufsrekord gar nicht mehr so rekordverdächtig, weil der Absatz in China und eine längere Vorbestellungsphase die Bilanz schönen.

  9. Das iPhone 6s soll am 9. September vorgestellt werden

    Zumindest der Wochentag wäre ungewöhnlich: Nicht wie sonst üblich an einem Dienstag, sondern einen Tag später, am Mittwoch, dem 9. September soll das neue iPhone enthüllt werden, berichtet BuzzFeed. Verantwortlich für den Scoop ist einmal mehr der zu Apple extrem gut verdrahtete Techreporter John Paczkowski. Auch ein neues Apple TV soll wie erwartet vorgestellt werden.