1. Bob Hoffman

    Ad Fraud: „Die CMOs wollen gar nicht wissen, ob ihre Zahlen echt sind“

    Bob Hoffman hat Agenturen geleitet und für große Marken gearbeitet. Inzwischen ist er auf dem Kreuzzug in Sachen Datenschutz. Schonungslos deckt er die Schwächen der Digitalwerbung auf.

  2. „Visa ist ein Anbieter für digitale Bezahltechnologie“

    Der Zahlungsdienstleister Visa verfolgt eine langfristige Strategie, auf der die gesamte Kommunikation aufbaut. Dabei hat Marketingchefin Merle Meier-Holsten vor allem die Kunden im Blick – aber auch den erzieherischen Auftrag. Ein Interview über Aufklärung, digitales Bezahlen und die Rolle des Tech-Unternehmens.

  3. Andrij Melnyk im Gespräch mit Tilo Jung – ein Clip wurde auf TikTok kurzzeitig gesperrt.

    Das sagt TikTok zur Sperrung des Melnyk-Clips aus dem Jung-Interview

    Nachdem TikTok einen Ausschnitt aus einem Tilo-Jung-Interview mit Botschafter Andrij Melnyk gesperrt hat, wurde der Vorwurf der Zensur laut. Inzwischen ist der Clip wieder live. Auf Anfrage von MEEDIA erklärt TikTok den Vorfall.

  4. RTL+-Chef: “HBO Max-Serien laufen künftig bei uns“

    Henning Tewes denkt nahezu alle TV-Sender von RTL Deutschland und die Streaming-Plattform RTL+ aus einer Hand. Er spricht über die Fusion mit Gruner + Jahr, die WarnerMedia-Kooperation inklusive HBO Max Originals, seinen neuen Stellvertreter Sascha Schwingel und frische Fiction-Projekte wie „Miss Merkel“.

  5. Deutscher Radiopreis 2022 rückt Podcasts mehr in den Fokus

    Der Deutsche Radiopreis soll am 8. September in Hamburg verliehen werden. Die Auszeichnung wird damit bereits zum 13. Mail an Radiomacher übergeben, die durch ihre Leistungen hinter dem Mikro neue Maßstäbe gesetzt haben. Mehr Raum sollen diesmal auch Podcasts bekommen, die statt in einer eigenen Kategorie in vier anderen in Konkurrenz zum Radio ausgezeichnet werden können.

  6. Peter Tiede ist Chef-Reporter von "Bild" und berichtet weiterhin aus Moskau, trotz der Strafandrohungen

    „Bild“-Chefreporter Peter Tiede aus Moskau: „Wir sind nicht in Lebensgefahr“

    Als einer der wenigen deutschen Journalisten berichtet „Bild“-Chefreporter Peter Tiede aktuell noch aus Moskau. Im Interview mit MEEDIA berichtet er, warum ihn die Rückzugsforderung des Deutschen Journalisten-Verbands so geärgert hat, wie die Lage für Korrespondenten in Moskau ist und wie eine Berichterstattung aus Russland möglich ist – trotz verschärftem Mediengesetz.

  7. New Work in der Redaktion: Zu sehen sind mehrere Menschen in einem modernen Büro.

    Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“

    „Was mit Medien“ zu machen, reicht vielen nicht mehr aus. Welche Anforderungen hat die neue Generation von Journalist*innen an die Arbeitswelt und Publisher? Darüber hat MEEDIA mit Annkathrin Weiß, Journalistin und Co-Gründerin des Podcasts „Druckausgleich“, gesprochen.

  8. IDs, DCO und Women in Tech: Die Digitalstrategie von Group M

    Die Rolle der Mediaagentur ist umstritten. Kunden bauen Technik auf, um Inventare direkt zu buchen. Beraterinnen greifen nach lukrativen Mandaten, Plattformen bieten Tools zur Automatisierung. Daniela Tollert ist mitverantwortlich, dass sich die Group M an den Zeitenwandel anpasst.

  9. Christine Strobl: Frauenquote „noch konsequenter umsetzen“

    Bei der ARD soll mit Christine Strobl erstmals eine weibliche Programmdirektorin in die Führungsriege aufsteigen. MEEDIA sprach mit der Geschäftsführerin der ARD Degeto darüber, warum Frauen in führenden Positionen von Medienhäuser zu selten anzutreffen sind.

  10. Georg Diez: „Journalismus könnte viel mehr sein“

    Lässt sich als Journalist eine Vision verfolgen? Nicht in der alten Medienwelt, meint Georg Diez. Als Chefredakteur des Hamburger The New Institute hat er sich ein nicht gerade kleines Ziel gesetzt: die Welt zu verändern.