1. AGOF: gutefrage.net erobert mobilen Spitzenplatz zurück, InteractiveMedia wieder Vermarkter Nummer 1

    InteractiveMedia CCSP ist zurück an der Spitze des AGOF-Vermarkter-Rankings. Der Grund: Die mobilen Daten von T-Online wurden wieder komplett ausgewiesen, dadurch zog das Unternehmen an United Internet Media und Media Impact vorbei. T-Online baut seinen Vorsprung im Angebots-Ranking aus, in den mobilen Charts überholt gutefrage.net Spiegel Online.

  2. AGOF: United Internet Media springt auf Platz 1 der Vermarkter, Web.de knackt erstmals die 20-Mio.-Marke

    Doppelter Grund für Jubel bei United Internet: Zum einen ist man mit 36,35 Mio. Unique Usern die neue Nummer 1 des AGOF-Vermarkter-Rankings, zum anderen knackte die Marke Web.de erstmals die 20-Mio.-Nutzer-Marke. Ganz vorn bleibt trotz Verlusten T-Online, ebenfalls über die 20-Mio.-Hürde kletterte Bild. Größter Gewinner des Monats: n-tv.de.

  3. AGOF-Analyse: Top-50-Angebote, Top-Vermarkter, Gewinner und Verlierer – alle Rankings auf einen Blick

    16 AGOF-Mitglieder erreichten im Mai mehr als 10 Mio. Unique User. An der Spitze bleibt T-Online, das mit 30,95 Mio. Nutzern das beste Ergebnis seit Januar erzielte. Die größten Gewinner kommen aus der Wetter-Branche, nach unten ging es u.a. für ProSieben und Sat.1. Vermarkter Nummer 1 bleibt InteractiveMedia CCSP – mit mehr als 37 Mio. Nutzern.

  4. Die neuesten AGOF-Daten: Gewinner, Verlierer und die Rankings der Top-Angebote und -Vermarkter

    T-Online bleibt die Nummer 1 des AGOF-geprüften Internets, eBay ist zurück auf Platz 2, größter Gewinner ist wetter.com und größter Verlierer gutefrage.net. Das sind einige der Erkenntnisse aus den März-Daten der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung. Eine weitere Erkenntnis: Die AGOF hat ein Problem – mit Instant Articles.

  5. AGOF-Analyse: RTL gewinnt 3,5 Mio. Unique User hinzu, Rezeptportale und Technik-Shops verlieren nach dem Weihnachtsgeschäft

    Der strahlende Sieger des AGOF-Monats Januar heißt RTL.de. 3,50 Mio. Nutzer gewann der Ableger des TV-Senders gegenüber dem Vormonat – vornehmlich wegen „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Nach unten ging es nach Weihnachten hingegen vor allem für Shops wie Media Markt und Saturn – sowie für Rezeptportale wie kochbar.de und Chefkoch.de.

  6. Die neuesten AGOF-Zahlen: Rekorde für Chefkoch, kochbar, Media Markt und Saturn

    Der Dezember hat laut AGOF vor allem Rezeptesammlungen und Technik-Shops ein Nutzer-Plus beschert. Neue Rekorde gab es u.a. für Chefkoch.de, kochbar, den Media Markt und Saturn. Ganz vorn bleibt T-Online – mit über 10 Mio. Usern Vorsprung. Die Verlierer des Monats sind vor allem Nachrichten-Angebote, die nach den Paris-Anschlägen im November wieder auf Normalniveau schrumpften.

  7. AGOF-Analyse: Heftig steigt auf Platz 45 ein, gutefrage.net verdrängt erstmals eBay

    Bei der IVW ist Heftig schon seit Mitte 2014 dabei, die AGOF weist nun zum ersten Mal Nutzerzahlen der Website aus: Mit 5,59 Mio. Unique Usern schlägt Heftig hier u.a. die Huffington Post und RP Online. Die größten Gewinner des Monats kommen diesmal vor allem aus der News-Branche, die größten Verlierer – jahreszeitenbedingt – aus dem Wetter-Segment.

  8. AGOF: kicker und Sat.1 sind die großen Gewinner des Monats, für den Duden geht’s bergab

    Den Bundesliga-Saisonstart hat den Fußball-Websites und -Apps im August extrem geholfen, ihre Reichweite zu steigern. Vor allem der kicker profitierte, gewann fast 2 Mio. Unique User gegenüber dem Vormonat hinzu. Nach unten ging es vor allem für Wetter-Angebote und den Duden, der auf ein 18-Monats-Tief rutschte.

  9. AGOF digital facts gehen in Serie: ab sofort gemeinsame Zahlen für herkömmliches Web und Mobile

    Nach der Pilotstudie im vergangenen Jahr gibt es nun monatlich AGOF digital facts – gemeinsame Unique-User-Zahlen für stationäres und mobiles Internet. Die erste Nummer 1 heißt erwartungsgemäß T-Online – mit einem Vorsprung von mehr als 10 Mio. Nutzern auf eBay. Top-Vermarkter ist InteractiveMedia.

  10. AGOF: Nur Yahoo und MyVideo wachsen gegen den Trend

    Während die große Mehrheit der AGOF-geprüften Websites im Februar wegen des kürzeren Monats mit weniger Nutzern zurecht kommen mussten, ging es in der Top 25 für zwei nach oben: Yahoo und MyVideo. Die Gründe dafür heißen Yahoo Clever und „Germany’s next Topmodel“.