1. IAS Kontext

    Kontext wirkt – und ist alternativlos

    Emetriq kann fast ein Drittel der eigenen User nicht mehr identifizieren. Gleichzeitig veröffentlicht Integral Ad Science eine Studie die zeigt, wie stark die Werbewirkung von Kontext-Targeting sein kann. Die Nebel der Unischerheit im Datenmarketing lichten sich.

  2. Integral Ad Science übernimmt den Connected TV-Spezialisten Publica

    Integral Ad Science (IAS), ein internationales Unternehmen für digitale Mediaqualität, hat Publica, eine Werbeplattform für Connected TV (CTV), im Rahmen einer Bar- und Aktientransaktion im Wert von 220 Millionen US-Dollar übernommen. Die Marke Publica wird Teil des Produktportfolios von IAS.

  3. IAS Media Quality Report

    Media Quality Report: ConnectedTV funktioniert, Web Video nicht

    Erstmals beleuchtet der quartalsmäßig erscheinende Report Media Quality von Integral Ad Science auch das Thema ConnectedTV. Dass das Format weitgehend markensicher funktioniert, war zu erwarten, aber auch in Sachen Viewability schlägt CTV alle anderen digitalen Bewegtbildgattungen.

  4. Integral Ad Science übernimmt Amino Payments

    Integral Ad Science (IAS) hat Amino Payments gekauft. Damit hat der Technologieanbieter eines der führenden Unternehmen für programmatische Werbetransparenz übernommen.

  5. NetID versus Unified ID 2.0

    Telekom zu NetID, Nielsen zu Unified ID 2.0

    Das Rennen um die beste ID-Plattform ist in vollem Gange. Die Deutsche Telekom schloss sich der European NetID Foundation an und nahezu zeitgleich verkündete Nielsen, man werde Daten mit der Unified ID 2.0 teilen, der OpenSource-Lösung von The TradeDesk und Liveramp.

  6. Tom Sharma wird Chief Product Officer bei Integral Ad Science

    Integral Ad Science (IAS), Anbieter im Bereich Ad Verification, hat Tom Sharma zum Chief Product Officer ernannt. Ab November wird er den gesamten Produktbereich von IAS leiten und direkt an die CEO Lisa Utzschneider berichten.

  7. Digitale Werbebranche: Deutschland bietet im globalen Vergleich das geringste Level an Markenrisiko

    Ob Ad Fraud, Brand Safety oder Viewability Werte: In Zeiten von Fake News und markenunsicheren Medienumfeldern ist Transparenz sehr bedeutend. Deswegen sind Unternehmen, die sich im digitalen Advertising aufhalten, dazu aufgerufen, sich mit Themen wie Brand Safety auseinanderzusetzen. Zu den drei wichtigsten Trendthemen veröffentlichte der Technologie- und Datenanbieter Integral Ad Science seinen Media Quality Report.