1. „Liebes Inside Magazin, ich hasse dich“: Feminismus-Blog Pinkstinks rechnet wegen „Schenkelschande“ mit Klatschblatt ab

    Am Mittwoch schoss der Feminismus-Blog Pinkstinks gegen das Klatsch-Magazin Inside aus dem Hause Vision Media, das auch Mädchen, Popcorn und Jolie heraus bringt: „Du bist ein widerliches, frauenverachtendes Drecksblatt, in dem eine rein weibliche Redaktion eimerweise Häme, Mist und Body Shaming über Geschlechtsgenossinnen auskübelt“, so der Pinkstinks-Chefredakteur Nils Pickert. Der Artikel sammelte bis Mitternacht 12.500 Interaktionen bei Facebook und Twitter ein.

  2. Circa, Paper und Co.: Der Boom alternativer News-Apps

    Große Themen in kleinen Happen für mobile Menschen mit sehr wenig Zeit: Das Geschäft mit News-Apps abseits der Verlage brummt. Erst kürzlich zahlte Flipboard rund 60 Millionen Dollar für den Konkurrenten Zite. Und Facebook mischt mit Paper mit. MEEDIA stellt sechs alternative News-Apps vor.

  3. Inside: Wie ein Ami die mobile News Welt revolutionieren will

    Der US-Internet-Unternehmer Jason Calacanis hat mit Inside eine News-App gestartet, mit der nichts weniger will, als den Konsum von Nachrichten auf mobilen Geräten revolutionieren. Inside sei “das neue CNN”. Bislang gibt es die App nur für Apple-Geräte. Android soll folgen.