1. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Taugt Influencer Marketing nur für den Abverkauf oder können die Insta-Stars auch Marke? Was steht drin im Vertrag, der den Betriebsübergang von Gruner + Jahr zu RTL regelt? Warum setzt Degeto-Chef Thomas Schreiber noch auf lineares TV? Und wie heizt The Nu Company großen Food-Marken ein? All das und mehr lesen Sie in MEEDIA Ausgabe 42!

  2. AIMS

    Diversität: Es ist (k)eine Frage des Prinzips

    1,4 Millionen Türken leben in Deutschland, 750.000 kommen aus Syrien und zwei Millionen Menschen werden von der Bundeszentrale für Politische Bildung als Asiaten geführt. Wer seine Kampagnen auch für solche Zielgruppen denkt, kommt an „Natives“ nicht vorbei. Und auf die hat sich die Kölner Agentur AIMS spezialisiert.

  3. Sarah Emmerich

    Sarah Emmerich: Ich liebe es, mein Handy zu vergessen

    Was tun Branchenpersönlichkeiten eigentlich nach Feierabend? Wofür geben sie gerne Geld aus und sind sie für Netflix oder doch für Fitness? Wir haben bei Sarah Emmerich nachgefragt, Social Media Native und Influencer-Vermarkterin.

  4. Buzzbird Influencer Monitor

    „Influencer Marketing muss seine Leistung messen und zeigen“

    Die enge Kooperation zwischen der Influencer-Agentur Buzzbird und der Media-Agentur Pilot zeigt erste Früchte. Der Influencer Monitor soll Markeneffekte nachweisen, die durch die Kooperation mit Influencern entstehen. MEEDIA zeigt, wie er funktioniert.

  5. Robert Levenhagen, CEO und Gründer, kündigt das Ende von InfluencerDB auf Linkedin an.

    InfluencerDB wird eingestellt

    InfluencerDB war eine Marketing-Größe aus Deutschland. Jetzt stellt der CEO und Gründer Robert Levenhagen den Service ein. Die Beweggründe erklärt er in einem ausführlichen Blogpost.

  6. Ich bin wieder hier: Das Comeback der Sophia Thiel

    Sophia Thiel war keine aufstrebende Fitness-YouTuberin, sie war an der Spitze angelangt, als sie sich Anfang 2019 plötzlich aus der Öffentlichkeit zurückzog. Vor Kurzem erschien sie das erste Mal wieder auf der Bildfläche. Ist sie zurück?

  7. Katrin Kolossa, Buzzbird

    Influencer Marketing neu denken

    Katrin Kolossa ist im April 2020 als Geschäftsführerin in die Agentur Buzzbird eingestiegen, um sie gemeinsam mit Andreas Türck zukunftsfähig zu machen. Die Umstrukturierungen sind weitgehend abgeschlossen, aber Kolossa ist immer noch da. Weil es ihr Spaß macht.

  8. Nancy Julius, Divimove

    10 Tipps für die perfekte Persönlichkeitsmarke

    Personality Brand und Thought Leadership sind die Buzzwords der Stunde, wenn es um die Kommunikation auf Social Media geht. Blutleere PR-Eigenwerbung wird genauso ignoriert wie langweiliger 0815-Content. Immer mehr Influencer positionieren sich auch gesellschaftlich und politisch. Nancy Julius, die COO der People Brand Agentur Divimove hat 10 Tipps zusammen gestellt.

  9. Trendreport Aufmacher

    Die Intellektualisierung des Influencer-Marketings

    Im Zeitalter von Social Distancing hat die Bedeutung von Social Media noch stärker zugenommen. Das Influencer-Marketing wird professioneller, inhaltstiefer und nichts geht mehr ohne Purpose. Das haben die Agenturen Buzzbird und Pilot in einem gemeinsam publizierten Trendreport so formuliert.

  10. Wenn Schauspielerinnen zu Persönlichkeitsmarken werden

    Die Ufa schickt Nachwuchsschauspielerinen aus den Serienformaten ins Social-Media-Training. Aber nicht nur das: Sie sollen Podcasts machen, Bücher schreiben, sich zur Persönlichkeitsmarke entwickeln. Als Trainingscenter wurde Divimove ausgewählt. Die Konzernschwester verfügt über enorme Erfahrung als Social Media Agentur und verändert gerade ihr Geschäftsfeld.