1. About You will weiter mit Influencern kooperieren

    Das Modeunternehmen About You will auch nach der massiven Kritik an Fynn Kliemann weiterhin mit Influencern kooperieren. Das sagte Mitgründer und Co-Geschäftsführer Tarek Müller in der „Wirtschaftswoche“. Wegen des von Jan Böhmermann im „ZDF Magazin Royale“ aufgedeckten Maskenbetrugs des DIY-Influencers war auch About You als Geschäftspartner Kliemanns unter Druck geraten.

  2. Jan Boehmermann und Fynn Kliemann

    Das sagt die Werbefachbranche zur Causa Kliemann

    Treffen die Enthüllungen um Fynn Kliemann nur ihn selbst oder gerät mit seinem Fall gleich eine ganze Branche in Verruf? Eine aktuelle Umfrage von Appinio legt das nahe. MEEDIA schaut auf die Ergebnisse der Befragung und erkundigt sich bei deutschen CMOs und Influencer-Spezialisten zu den möglichen Auswirkungen der Causa Kliemann auf das Influencer- und Creator-Marketing.

  3. Unilever verschärft seine Richtlinien für Vermarktung an Kinder

    Der Konsumgüter-Konzern Unilever beschränkt die an Kinder gerichteten Werbeaktivitäten für seine Produkte. Künftig soll die Vermarktung von Lebensmitteln und Getränken sowohl in den traditionellen Medien als auch auf Social Media komplett eingestellt werden. Eine entsprechende Frist für die Unilever-Marken, die die neuen Grundsätze einhalten müssen, laufe im Januar 2023 ab, wie der Konzern mitteilt.

  4. Banijay steigt bei Tech-Firma Influence.Vision ein

    Mit der Beteiligung am österreichischen Tech-Unternehmen Influence.Vision steigt die Produktionsfirma Banijay ins Influencer Marketing ein. Jenes wolle man gemeinsam weiter professionalisieren. Influence.Vision bietet Brands die Möglichkeit, sich mit Influencern zu vernetzen.

  5. Flexion Mobile übernimmt Influencer-Agentur Audiencly

    Das Londoner Technologie-Unternehmen Flexion Mobile übernimmt für knapp zehn Millionen Euro die Düsseldorfer Influencer Agentur Audiencly. Die Agentur hat sich auf die Games-Branche spezialisiert.

  6. Kettler Aufmacher

    Kettler: „Nicht alles muss digital sein“

    Nach 66 Jahren musste die Traditionsmarke Kettler 2016 in die Insolvenz gehen. Die Schweizer Trisport AG übernahm die Fitness-Sparte und versucht jetzt, die Marke wiederzubeleben. Sie profitiert dabei vom Home-Fitness-Boom.

  7. „Für Unternehmen gibt es auf TikTok dutzende Dinge, die man falsch machen kann“

    David Renken hätte als Mode-Influencer Karriere machen können. Er verdiente auf Instagram viel Geld mit Markenkooperationen. Dann entschloss er sich, den Kanal dicht zu machen. Heute macht er Quatsch auf TikTok. Und erreicht damit mehr Menschen denn je. Wie hat er das gemacht?

  8. Klage gegen Pamela Reif wird zurückgezogen

    Weil der Prozess gegen Pamela Reif aus Sicht des klagenden Verbands Sozialer Wettbewerb (VSW) nicht zu gewinnen sei, verzichtet dieser auf seine Klage gegen die Influencerin. Dem zugrunde liegt das Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zur Werbekennzeichnung von Influencer-Posts aus dem letzten Jahr.

  9. „Diversität fängt bei den Unternehmen an“

    Eine kürzlich veröffentlichte Studie über die wertvollsten Influencer in Deutschland zeigt ein verzerrtes Bild der Influencer-Szene, kritisieren Agenturgründer Madina Saleh und Ilia Shayesteh. Ein Gespräch über Vielfalt im Influencer Marketing.

  10. Diversity im Influencer Marketing: Fünf Ansätze, wie das funktionieren kann

    Das Schlagwort „Diversity“ fällt im Influencer Marketing immer öfter. Und viele Brands möchten mitmachen. Doch wie geht man dieses sensible Thema an? Jan Homann, CEO des Brandtech Unternehmens Eqolot, erläutert fünf Ansätze, die helfen können.