1. Copypreis in vier Jahren von 7,50 Euro auf 15,90 Euro: Impulse-Chef Förster dreht erneut an Preisschraube

    Nach dem Ausstieg bei Gruner + Jahr 2013 hat Chefredakteur Nikolaus Förster den Copypreis des Wirtschaftstitels Impulse bereits zweimal angehoben. Jetzt dreht er erneut an der Preisschraube. Die Vertriebsmaßnahme soll helfen, weiterhin die Recherchequalität des Blattes zu garantieren und die Ertragslage zu verbessern. Der Schritt ist riskant. Denn die wichtige Abo-Auflage könnte weiter leiden.

  2. Vier Jahre nach Gruner+Jahr-Ausstieg: Wie Nikolaus Förster für Impulse eine neue Zukunft gefunden hat

    Vom Magazinverlag zu einem Dienstleister für Unternehmer und Selbständige – Chefredakteur und Firmeninhaber Nikolaus Förster hat das Wirtschaftsmagazin Impulse nach dem Rauskauf von Gruner + Jahr mit vielen Zusatzgeschäften – wie Seminaren, Konferenzen und dem Einstieg ins Buchgeschäft – breiter aufgestellt, um sich im hart umkämpften Markt der Wirtschaftsmedien zu behaupten. Die Strategie scheint aufzugehen, auch wenn Förster noch nicht weiß, ob sein Unternehmen nach zwei Verlustjahren 2016 in die Gewinnzone steuert.

  3. Management-Buyout der Cicero-Macher: Was Impulse-Chef Förster den Neu-Verlegern rät

    Emotion, Brand Eins und jetzt die beiden Magazine Cicero und Monopol – in der Medienbranche sind Management Buy Outs eher selten. Jetzt wagen Christoph Schwennicke und Alexander Maguier ebenfalls den Schritt ins Verlegertum. Unternehmer Nikolaus Förster, der das Mittelstandsmagazin Impulse ebenfalls als MBO vom Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr erwarb, gab den beiden Cicero-Machern wichtige Tipps vor allem für die Startphase.

  4. LAE 2015: Diese Print- und Online-Medien lesen Entscheider

    Die Welt, Focus Money, die Wirtschaftswoche und das Handwerk Magazin sind die großen Gewinner der LAE 2015. Sie steigerten ihre Reichweite am deutlichsten, Die Welt sogar um 15,8%. Die Nummer 1 bleibt weiterhin Der Spiegel – auch online und bei den Apps. Große Print-Verlierer sind u.a. Cicero, Impulse und Capital.

  5. Best of Print: die besten Cover der Woche

    Die besten Cover der Woche mit gleich zwei Welt-Kompakt-Titeln. Diese Woche war politisch: vor allem bewegten die Medien der ESC-Sieg von Conchita Wurst sowie die Gerichtsentscheidung zum „Recht auf Vergessen im Netz“ und damit eine Entscheidung gegen Lieblingsfeind Google.

  6. Best of Print: die besten Cover der Woche

    Abwechslung ist Trumpf: So bunt war die Mischung unserer Cover der Woche lange nicht mehr. Der stern zeigt einen geisterhaften Michael Schumacher, Vice eine Küchenschabe, Impulse Steve Jobs an einem Blaumann und Courrier International Putin als Paten.

  7. Best of Print: die besten Cover-Ideen der Woche

    Pädophilie und ADAC gehören zu den großen Medien-Themen der Woche. Ist es aber möglich beides auf einem Cover zu mixen? Wie die Titanic zeigt, lautet die Antwort: ja. Weitere Highlights der Woche: Impulse setzt auf Superman, das SZ-Magazin auf den Vatikan und Empire auf Godzilla.

  8. Jahr Eins nach G+J: Impulse mit schwarzen Zahlen

    Knapp ein Jahr nach dem Aus der Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien ist klar: Zumindest ein Titel kann definitiv profitabel überleben. Zwölf Monate nach dem Management Buyout präsentiert das Unternehmer-Magazin Impulse seine erste Bilanz – und siehe da: Bei einem Umsatz von 5,171 Millionen Euro blieb ein Gewinn vor Steuern von 228.000 Euro.