1. „Tatort“-Comeback mit bester Zuschauerzahl des deutschen Fernsehens seit sieben Wochen

    Kaum gibt es wieder einen neuen „Tatort“, sind auch die „Tatort“-Fans wieder zu großen Teilen in den Wohnzimmern versammelt: 8,58 Mio. sahen „Nemesis“, den neuesten Fall der Dresdner Ermittler. Das ist die beste Zuschauerzahl des deutschen Fernsehens seit sieben Wochen. Auch im jungen Publikum ließ der ARD-Krimi der Konkurrenz keine Chance, um 22.15 Uhr lief es für „Promi Big Brother“ erneut stark.

  2. „Warschau ’44“ erreicht im ZDF nur wenige Zuschauer, „Terra X“ stark mit „Geschichte der Tiere“

    Ins sonntägliche Sommer-Entertainment aus Krimis und „Katie Fforde“ setzte das ZDF einen Film über den Warschauer Aufstand 1944 und irritierte damit offensichlich das Publikum, das sich lieber weiter unterhalten lassen wollte. Bei den jungen Zuschauern lag RTL mit „Hangover 2“ vor ProSiebens „Phantom Protokoll“.

  3. „Currywurst-Schock“: Selbst die ARD macht sich über Stefan Mross lustig

    Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Nachdem der Musiker Stefan Mross seine Live-Sendung „Immer wieder Sonntags“ im SWR abbrechen musste, weil er eine Currywurst mit allzu scharfer Soße nicht vertrug, wird er via Twitter verspottet. Am Montag stellte die ARD die Show in die Mediathek. Mit entsprechendem Vorspul-Hinweis.