1. Der „Quassel-Imam“ bei Jauch: die verpasste Chance

    Nach der Talkshow am Sonntag Abend mussten sich Günther Jauch und die ARD harter Kritik stellen: Der Moderator habe kapituliert und den Imam Abdul Adhim Kamouss ungestoppt reden lassen. Tatsächlich war die Sendung eine verpasste Chance zur Diskussion und hinterließ das Publikum mit mehr Fragen als Antworten. Auch zwei Tage nach der Ausstrahlung diskutiert die Presse hitzig über Günther Jauchs Sendung zum Thema „Gewalt im Namen Allahs – Wie denken unsere Muslime?“.

  2. Bühne frei für den Salafisten: Zuschauer-Proteste nach Jauch-Talk

    „Gewalt im Namen Allahs – Wie denken unsere Muslime?“– Am Sonntag Abend war zu diesem Thema ein Imam-Prediger bei Günter Jauch zu Gast und redete sowohl den Moderator als auch alle anderen Gäste in Grund und Boden. Die TV-Kritiker überschlugen sich am Montag mit Negativkritik. Und auch das Publikum ist empört über Jauchs Kapitulation.