1. Wenig damenhaft: G+J-Magazin Brigitte will Leserinnen für Redaktionsbesuch zur Kasse bitten

    Seit 63 Jahren verlegt Gruner + Jahr die Brigitte, und seit 63 Jahren bewegt – so zumindest der Anspruch der Blattmacher – die Redaktion die Zielgruppe wie kein anderes Frauenmagazin. Fürs neue Jahr hat das Team sich vorgenommen, abseits des klassischen und seit langem rückläufigen Printmarkts zu wirbeln. So steht 2017 im Zeichen der Neben- und Neugeschäfte: mehr Einnahmen u.a. durch Symposien, Shopping-Karten und einen kostenpflichtigen Redaktionsrundgang.