1. 4 Mio. Besucher in Deutschland: "Ich – Einfach unverbesserlich 3" nun stärkster Film seit anderthalb Jahren

    Der dritte „Ich – Einfach unverbesserlich“-Film ist in Deutschland bereits der erfolgreichste der Reihe. Mit fast 4 Mio. Besuchern ist er hierzulande zudem der stärkste Kinofilm seit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ im Dezember 2015. In den USA eroberte sich am Wochenende unterdessen der Horror „Annabelle 2“ die Tabellenführung.

  2. Luc Bessons „Valerian“ droht zum Flop zu werden, „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ bleibt Deutschlands Nummer 1

    Verhaltener Kinostart für Luc Bessons Sci-Fi-Spektakel „Valerian“ – die teuerste europäische Film-Produktion der Geschichte. In Deutschland kam er mit 228.000 Besuchern immerhin noch auf Platz 2, in den USA mit 17,0 Mio. US-Dollar nur auf Rang 5. In Deutschland heißt das Maß aller Dinge weiterhin „Ich – Einfach unverbesserlich 3“: Inzwischen haben den Film schon rund 2,6 Mio. Leute gesehen.

  3. „Spider-Man: Homecoming“ in Deutschland chancenlos gegen die „Minions“, guter US-Start für neuen „Planet der Affen“

    „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ bleibt die klare Nummer 1 der deutschen Kinocharts: Mit weiteren 680.000 Besuchern wehrte der Film den Angriff des neuen „Spider-Man“-Films ganz klar ab. Der kam nur auf 300.000 Zuschauer. Die Welt-Charts führt „Spider-Man: Homecoming“ hingegen an, in den USA stürmt „Planet der Affen: Survival“ das Box-Office-Ranking.

  4. „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ startet mit 850.000 Besuchern, „Spider-Man“ triumphiert in den USA

    Trotz des Sommerwetters strömten am Wochenende 850.000 Leute in die deutschen Kinos, um „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ zu sehen. Der Film startete damit noch besser als die beiden Vorgänger. Eine blasse Premiere erwischte die deutsche Komödie „Das Pubertier“. In den USA und den Welt-Charts führt nun „Spider-Man: Homecoming“ mit Umsätzen von 117 Mio. bzw. 257 Mio. US-Dollar.

  5. Kinocharts: „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ mit starkem US-Start, „Transformers“ verteidigen ersten Platz in Deutschland

    Eine Woche, bevor der dritte „Ich – Einfach unverbesserlich“-Film auch in Deutschland seine Kino-Premiere feiert, lief er in den USA an – und das mit Erfolg. 75,4 Mio. US-Dollar setzte er um, nur ein paar Millionen weniger als der Vorgänger. In Deutschland bleibt unterdessen „Transformers: The Last Knight“ vorn, mit 285.000 Besuchern landete er deutlich vor der Konkurrenz.