1. 7,19 Mio.: Sieg gegen den „Bergdoktor“ und neuer Zuschauerrekord für die ARD-Krimireihe „Nord bei Nordwest“

    Starker Abend für die ARD-Krimireihe „Nord bei Nordwest“: Mit 7,19 Mio. Zuschauern war „Dinge des Lebens“ die erfolgreichste aller bisher ausgestrahlten neun Folgen. Damit besiegte der Film auch den erfolgsverwöhnten „Bergdoktor“ des ZDF, den 6,46 Mio. einschalteten. Gemeinsam entfielen auf die beiden 90-Minüter von ARD und ZDF 43,3% des gesamten TV-Konsums zwischen 20.15 Uhr und 21.45 Uhr.

  2. Grandioser Abend für RTL – auch wenn dem Dschungel wieder Zuschauer verloren gingen

    Auf den ersten sieben Plätzen der 14- bis 49-Jährigen finden sich am Donnerstag ausschließlich RTL-Programme: Hinter „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ landeten „Der Lehrer“, „GZSZ“. „Magda macht das schon!“ und „Beste Schwestern“ – alle mit tollen Marktanteilen. Im Gesamtpublikum gewann hingegen „Der Bergdoktor“ den Tag.

  3. "Ich bin ein Star" rutscht unter die 5-Mio.-Marke, "Sankt Maik" startet etwas zu blass

    Ein RTL-Abend, mit dem die Sender-Verantwortlichen nicht hundertprozentig zufrieden sein dürften: Die neue Serie „Sankt Maik“ startete im Gesamtpublikum mit Marktanteilen von 8,0% und 8,3%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 13,5% und 13,0%. Anschließend rutschte das Dschungelcamp erstmals seit 2009 unter die 5-Mio.-Zuschauer-Marke. Immerhin: Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen ein paar mehr zu als am Montag.

  4. "Ich bin ein Star" fällt auf 9-Jahres-Tief, Kölner "Tatort" triumphiert mit Allzeit-Rekord von 11,52 Mio. Zuschauern

    Die Popularität von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bröckelt: Nur noch 5,20 Mio. sahen am Sonntagabend zu – so wenige wie keine andere Ausgabe der RTL-Show seit 2009. Der Marktanteil wäre beinahe erstmals seitdem auf unter 20% gefallen. Grandios lief der Tag für Das Erste: Die Handball-EM sahen ab 18.15 Uhr 6,45 Mio. Fans, den Kölner „Tatort“ um 20.15 Uhr sogar herausragende 11,52 Mio.

  5. "Ich bin ein Star" bleibt trotz grandioser Zahlen unter Vorjahr, "Gestüt Hochstetten" startet ordentlich

    Auch am zweiten Abend erzielte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ hervorragende Quoten, doch auch am zweiten Abend sahen deutlich weniger zu als in den vergangenen Jahren. 6,28 Mio. schalteten den RTL-Dschungel ein, weniger waren es am ersten Samstag einer Staffel zuletzt 2001. Dennoch landete die Show vor den Filmen von ZDF und ARD: „Kommissarin Heller“ kam auf 5,88 Mio. Seher, der neue ARD-Vierteiler „Gestüt Hochstetten“ auf 4,71 Mio.

  6. Dschungel startet mit den wenigsten Zuschauern seit 2009, aber dennoch meilenweit vor der Konkurrenz

    Es ist ein Jammern auf hohem Niveau, aber es ist ein Jammern: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ ist mit der geringsten Zuschauerzahl seit neun Jahren angelaufen. 6,49 Mio. sahen zu, darunter 3,45 Mio. 14- bis 49-Jährige. Vor einem Jahr lagen die Zahlen noch bei 7,36 Mio. und 4,20 Mio. Im Gesamtpublikum konnten am Freitag die ZDF-Krimis halbwegs mithalten, bei den 14- bis 49-Jährigen niemand.