1. Audio-MA-Analyse: Klassik Radio mit gigantischem Reichweiten-Sprung, bittere Verluste für hr1 und 104.6 RTL

    Aus der Radio-MA ist nun endgültig die Audio-MA geworden. Künftig stecken in der Reichweitenstudie also neben den klassischen Radiohörern auch solche, die via Internetstream dabei sind. An der Nummer 1 der deutschen Anbieter hat sich dadurch aber nichts geändert: radio NRW bleibt mit 1,68 Mio. Hörern pro Durchschnittsstunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) der Tabellenführer. Größter Aufsteiger ist Klassik Radio – mit einem 35,9%-Plus.

  2. Die neuesten Zahlen der ma IP Audio: Radio-Streams verlieren, Spotify wächst weiter

    Die Deutschen hören häufiger Musik bei Spotify und etwas seltener die Streams der herkömmlichen Radiosender. Das ist eins der Ergebnisse der neuesten ma IP Audio. Spotify kommt demnach hierzulande – ohne Premium-Nutzer – auf fast 110 Mio. Abrufe pro Monat, alle von der ma erfassten Channels, also Sender, zusammen nur auf etwas über 90 Mio.

  3. „Fremdschäm-Comedy-Gold“: die peinliche Sommer-Karaoke von HR1-Mitarbeitern

    Was passiert, wenn es heiß ist und Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks in der Mittagspause Zugriff auf eine Videokamera haben? Es entsteht ein peinliches Musikvideo, das bei Facebook für einigen amüsierten Spott sorgt.