1. 19,5% und 39,5%: „Deutschland sucht den Superstar“ und „Ich bin ein Star“ steigern sich weiter und machen die Konkurrenz platt

    Grandioser Abend für RTL: „Deutschland sucht den Superstar“ und „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ erzielten bei den 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 19,5% und 39,5% und gewannen den Abend mit haushohem Vorsprung. Zudem lagen beide Sendungen über den Zahlen der Vorwoche. Im Gesamtpublikum ging der ersten Platz an die ARD-Serie „In aller Freundschaft“, dahinter folgt das ZDF mit den „Rosenheim-Cops“.

  2. Beste „Wer wird Millionär?“-Zuschauerzahl seit über drei Jahren: RTL triumphiert mit dem 20. „WWM“-Geburtstag

    Grandioser Erfolg für das „Jubiläums-Special“ von „Wer wird Millionär?“: 5,95 Mio. sahen es am Montagabend, der Marktanteil lag bei 22,6%. Mit 1,64 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 20,7% gab es auch im jungen Publikum grandiose Zahlen. Die 5,95 Mio. Seher waren für Günther Jauchs Show sogar die beste Zuschauerzahl seit Juni 2016. Zufrieden kann auch Sat.1 sein – mit „Fack ju Göhte 2“.

  3. Das ZDF punktet mit einem alten Krimi, RTLs „schönste Hochzeiten“ von „Bauer sucht Frau“ nur bei den Älteren ein Erfolg

    Spektakuläre Quoten waren Mangelware am Montagabend. Das ZDF gewann den Tag mit dem „heute journal“ und die 20.15-Uhr-Wertung mit „Der Gutachter – Ein Mord zu viel“, erzielte dabei gute Marktanteile. RTL lockte mit den „schönsten Hochzeiten des Jahres“ von „Bauer sucht Frau“ 2,87 Mio. Menschen, kam aber nur im Gesamtpublikum auf einen guten Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen nicht.

  4. „Bauer sucht Frau International“ endet mit Zuschauer-Verlusten, ARD punktet mit „Plötzlich Papa“ bei Jung und Alt

    Die zweite Staffel ist schon beauftragt, doch „Bauer sucht Frau International“ konnte sein starkes Niveau aus der Mitte der ersten Staffel nicht halten: Mit 920.000 14- bis 49-Jährigen und 13,0% fiel die Reihe zum Finale sogar auf ein neues Tief. Dennoch gewann die RTL-Sendung die Dienstags-Prime-Time des jungen Publikums. Tolle Zahlen bescherte der Kinofilm „Plötzlich Papa“ dem Ersten – trotz einer Gesamtpublikums-Niederlage gegen das ZDF.

  5. „Get the F*ck out of my House“ endet katastrophal, „Nachtschwestern“ und „Geht doch!“ starten zu blass

    Desaströses Ende für ProSiebens Trash-Show „Get the F*ck out of my House“: Nur noch 330.000 14- bis 49-Jährige wollten am Dienstag das vorzeitige Ende der Reihe sehen, der Marktanteil lag bei ganzen 4,6%. Selbst Sender wie Sky Sport und Nitro hatten in der Prime Time mehr junge Zuschauer. Keine vielverheißende Premiere gab es unterdessen für die neue RTL-Serie „Nachtschwestern“ und die ZDF-Comedy „Geht doch!“.

  6. Großes Interesse an „Weltspiegel extra“ und „ZDF spezial“ zu Notre-Dame, „Get the F*ck out of my House“ versagt erneut

    Auch am Abend nach dem Brand von Notre-Dame hat das Ereignis noch viele Menschen bewegt. 4,49 Mio. sahen ab 21.45 Uhr ein „Weltspiegel extra“, das damit sogar das parallele „heute journal“ besiegte, 3,55 Mio. waren es um 19.20 Uhr bei einem „ZDF spezial“. Auf den Spitzenplätzen der Tages-Charts finden sich aber die ARD-Hits „In aller Freundschaft“ und „Um Himmels Willen“.

  7. RTL-Serie „Die Klempnerin“ startet schwach, auch „Beck is back!“ kann zum Staffel-Start nicht überzeugen

    Der neue Serien-.Dienstag von RTL konnte bei seiner Premiere nicht überzeugen: Die zweite „Back is back!“-Staffel startete mit einem mittelmäßigen 11,6% bei den 14- bis 49-Jährigen, die neue Serie „Die Klempnerin“ landete mit 10,7% sogar unter dem RTL-Normalniveau. Den Tagessieg holte sich dennoch RTL – mit „GZSZ“. Im Gesamtpublikum gewann „In aller Freundschaft“ mit fast 6 Mio. Zuschauern und 18,9%.

  8. Fast 7 Mio. sehen das DFB-Pokal-Spektakel von Dortmund, RTL punktet dennoch mit „größten DSDS“-Momenten

    Das spannende DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen war der TV-Hit des Tages: 6,91 Mio. sahen im Ersten im Durchschnitt zu – starke 25,6%. Das ZDF lockte mit „Inga Lindström“ dennoch 4,79 Mio. Leute, erreichte damit 15,1%. Auch im jungen Publikum gewann der Fußball, stärkster Konkurrent war hier das „DSDS“-Best-Of mit den „größten Momenten aller Zeiten“.

  9. „Ich bin ein Star“ mit 5,03 Mio. Zuschauern erstmals über Vorjahr, 8,53 Mio. sehen die Handball-WM im ZDF

    Positive Entwicklung für den RTL-Dschungel: Erstmals in diesem Jahr erreichte die Show mehr Zuschauer als am entsprechenden Tag des vorigen Jahres: 5.03 Mio. Leute sahen zu, am ersten Dienstag 2018 waren es 4,98 Mio. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen stieg auf grandiose 41,3%. Tagessieger im Gesamtpublikum war aber das ZDF – mit der Handball-WM und dem Halbzeit-„heute journal“.

  10. 5 Mio. Zuschauer in der zweiten Halbzeit: starke Quoten für den Schweinsteiger-Abschied bei RTL

    Erstaunlich viele Fußball-Fans haben am Dienstagabend das verspätete Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern eingeschaltet. 5,04 Mio. Zuschauer verzeichnete RTL in der zweiten Halbzeit, keine andere Sendung war am Dienstag so populär – auch im jungen Publikum nicht. Starke Zahlen gab es in der Prime Time auch noch für „Promi Big Brother“ und „Hot oder Schrott“.