1. Österreich verhandelt über die Zukunft der ältesten Tageszeitung der Welt

    Die „Wiener Zeitung“ ist die älteste Tageszeitung der Welt. Ihre Vergangenheit ist lang, ihre Zukunft derzeit offen. Denn das Blatt, das der Republik Österreich gehört, verliert eine seiner wichtigsten Einnahmequellen.

  2. Nach Gruner + Jahr-Rückzug: Österreichische News-Gruppe streicht bis zu 100 Stellen

    Die österreichische Verlagsgruppe News schreibt rund fünf Millionen Euro Verlust pro Jahr. Deswegen verkaufte Gruner+Jahr seine Konzern-Anteile vor wenigen Monaten an News-Geschäftsführer Horst Pirker. Der muss jetzt dafür sorgen, dass der Magazin-Verlag wieder profitabel wird. Also müssen erst einmal zahlreiche Mitarbeiter gehen.

  3. Warum Gruner + Jahr bei der österreichischen Verlagsgruppe News aussteigt

    Die Nachricht kam am gestrigen Montag scheinbar völlig überraschend: Gruner + Jahr steigt bei der österreichischen Verlagsgruppe News aus und verkauft seinen Anteil von 56 Prozent an den bisherigen Geschäftsführer Horst Pirker. Für die Hamburger ist der Verzicht auf die österreichische Tochter ein logischer strategischer Schritt.

  4. Ausstieg bei Verlagsgruppe News: Gruner + Jahr gibt Österreich-Geschäft auf

    Die Auslandsschrumpfkur von Gruner + Jahr setzt sich fort: Jetzt hat sich das Medienhaus von seiner Mehrheitsbeteiligung an der österreichischen Verlagsgruppe News (u.a. News, Profil, Woman) getrennt. Die Anteile in Höhe von 56 Prozent gehen an den bisherigen VGN-Geschäftsführer Horst Pirker, der damit mit 75 Prozent Mehrheitsgesellschafter wird. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.