1. „First Dates Hotel“ kann starke Premierenzahlen nicht halten – „Spreewaldkrimi“ überzeugt

    “First Dates Hotel” lag mit einem Marktanteil von 8,0% in der zweiten Folge weiter über dem Vox-Normalniveau. Zum Start konnte die wöchentliche Dating-Show allerdings noch 9,7% bei den jungen Zuschauern verbuchen. Was jedoch üblich nach der Premiere ist.

  2. Stärkster Saarland-„Tatort“ seit 1993: Neue Kommisssare knacken bei ihrer Premiere die 10-Mio.-Zuschauer-Marke

    Auftakt nach Maß für den neuen Saar-„Tatort“: 10,44 Mio. Menschen schalteten den Fall „Das fleißige Lieschen“ mit den neuen Kommissaren Schürk und Hölzer ein – eine grandiose Zahl. 9,13 Mio. sahen vorher die „Tagesschau“ im Ersten. Im jungen Publikum gewann die „Tagesschau“ vor dem „Tatort“, erst auf Platz 4 folgt mit RTLs „The Huntsman & The Ice Queen“ das erste Privat-Programm.

  3. „Wer wird Millionär?“ gewinnt die Prime Time bei Jung und Alt, die „Tagesschau“ den Tag

    Grandioser Abend für „Wer wird Millionär?“: Mit 5,36 Mio. Zuschauern erzielte das RTL-Quiz seine beste Zuschauerzahl seit dem Jubiläums-Special im September. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es super, mit 1,46 Mio. jungen Zuschauern gab es hier ebenfalls einen Prime-Time-Sieg. Den Tagessieg holte sich in beiden Zuschauergruppen die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten.

  4. Fernsehen, Web, Social Media: Die Corona-Krise beschert dem Journalismus nie für möglich gehaltene Nutzerzahlen

    Wenn es eins gibt, das sich für die Medienbranchen positiv aus der aktuellen Corona-Krise heraus ziehen lässt, dann die Tatsache, dass der Journalismus derzeit einen Zuspruch erhält wie selten, vielerorts sogar nie zuvor. Im Fernsehen und Internet werden neue Nutzerrekorde aufgestellt, selbst Print profitiert in Teilen. Ein Überblick.

  5. Corona-Shows: „Die Quarantäne-WG“ startet ordentlich, „Luke, allein zuhaus“ desaströs

    Auch wenn der Auftakt der „Quarantäne-WG“ von RTL in Sachen Unterhaltungswert und/oder Informationsgehalt noch deutlich ausbaufähig war, haben genügend Menschen zugeschaut, um ihm überdurchschnittliche Quoten zu bescheren. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,51 Mio. 14- bis 49-Jährige und 13,8% sogar für den Prime-Time-Sieg. Miserabel gestartet ist hingegen die Sat.1-Vorabend-Show „Luke, allein zuhaus“.

  6. Kölner „Tatort“ knackt die 10-Mio.-Marke, die „Tagesschau“ davor im Ersten sogar die 12-Mio.-Marke

    Die Ausgangsbestimmungen in Corona-Zeiten treiben die Deutschen verstärkt vor die Fernseher. Mit 10,88 Mio. Zuschauern war der Kölner „Tatort: Niemals ohne mich“ der erfolgreichste Fall der Reihe im bisherigen Jahr 2020, die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im Ersten vorher sogar 12,24 Mio. Menschen. Im jungen Publikum punktete zudem ProSieben mit der ersten Folge der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“.

  7. Noch erfolgreicher als in Staffel 1: „The Masked Singer“ springt schon über die 4-Mio.-Marke

    Sehr starker Abend für die ProSieben-Show „The Masked Singer“: Mit 4,13 Mio. Zuschauern sprang sie bereits in der zweiten Woche über die 4-Mio.-Marke, etwas das ihr in der ersten Staffel nur im Finale gelang. Auf den ersten fünf Plätzen der Tages-Charts finden sich aber ausschließlich Nachrichtensendungen und Specials zum Coronavirus.

  8. TV-Konsum in Corona-Zeiten: „Tagesschau“ und „heute“ gewinnen den Tag, „Hart aber fair“ mit bester Zahl seit 2016, Merkel-PK holt bei ntv 10,7%

    Auch am Montag dominierten aktuelle TV-Sendungen die Quotencharts. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ gewann den Tag mit stolzen 7,54 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 21,5% vor „heute“ mit 5,78 Mio. und 20,5%. „Hart aber fair“ sammelte um 20.15 Uhr 5,39 Mio. Zuschauer ein – mehr als jede andere „Hart aber fair“-Sendung seit Oktober 2016. Stärkstes Nicht-Info-Programm: ZDF-Film „Im Schatten der Angst“.

  9. Wegen Coronavirus: Wahnsinns-Quoten für „Tagesschau“, „Anne Will“, „heute“ und einige andere – reihenweise Jahresrekorde

    Das Coronavirus hält die Deutschen weiter in Atem. Am Vorabend der Schul- und Kitaschließungen erreichte insbesondere die 20-Uhr-„Tagesschau“ extreme Zahlen: Mit 9,89 Mio. Leuten sahen mehr zu als beim anschließenden „Tatort“ – und die 3,06 Mio. 14- bis 49-Jährigen sind die zweitbeste Zahl aller deutschen Fernsehsendungen des bisherigen Jahres – hinter dem Staffel-Auftakt von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“.

  10. Großes Interesse an den Corona-Specials bei ARD, ZDF und RTL, „Unterleuten“ geht danach mit Top-Quoten zu Ende

    Der Coronavirus bewegt die Deutschen. Das lässt sich auch an den weiter sehr hohen Zuschauerzahlen für Nachrichtensendungen und Corona-Specials ablesen. So gewann das „ARD extra“ zum Thema am Donnerstag mit 6,54 Mio. Zuschauern den Tag, „heute journal“, „Tagesschau“, „heute“ und „ZDF spezial“ folgen hinter „Unterleuten“ auf den Rängen 3 bis 6.