1. AutoScout24: US-Finanzinvestor Hellman & Friedman schluckt Kleinanzeigenportal für 2,9 Milliarden Euro

    Hellman & Friedman greift nach AutoScout24: Der US-Finanzinvestor übernimmt das Kleinanzeigenportal für fast drei Milliarden Euro. Damit hat sich Scout24-Vorstandschef Tobias Hartmann dem Druck des Scout24-Aktionärs Elliot gebeugt, der einen Verkauf der Autosparte gefordert hatte. Die Börsennotierung von Scout24 hatte bereits vor Bekanntwerden des Deals deutlich zugelegt.

  2. Ab in die Pleite? Filetstücke von Unister könnten zum Schnäppchen-Tarif verkauft werden

    Von börsennews.de bis ab-in-den-Urlaub.de – nach dem Tod der Unister-Gründer Thomas Wagner und Oliver Schilling steht die insolvenzgeplagte Unternehmensgruppe vor dem Verkauf. Ehemalige Interessenten wie CTS Eventim, ProSiebenSat.1 oder Finanzinvestoren wie EQT, KKR und Dienstleister wie JDC könnten jetzt die Chance nutzen, sich Portale der Gruppe zum Schnäppchenpreis zu sichern.

  3. Das nächste Internet-Einhorn: Scout24-Gruppe geht am 1. Oktober an die Börse

    Es wird konkret: Bereits in zehn Tagen will Scout24 an der Börse debütieren. Der Betreiber der digitalen Marktplätze Autoscout24 und Immobilienscout24 startet ab heute seine Zeichnungsfrist und strebt zum 1. Oktober an die Kapitalmärkte. Und das mit ambitionierter Bewertung: Bis zu 3,5 Milliarden Euro wäre die Scout24-Gruppe zum Börsenstart am oberen Ende der Zeichnungsspanne bereits wert.

  4. Greg Ellis wird neuer CEO der Scout24-Gruppe

    Greg Ellis wird neuer CEO der Scout24-Gruppe. Der 51-jährige Australier wird sein Amt im ersten Halbjahr 2014 antreten. Martin Enderle, aktueller CEO von Scout24, wechselt nach zehn Jahren in das Advisory Council der Gruppe.