1. "Liebesgrüße" mit Patronen: Heckler & Koch löscht bizarres Valentins-Posting nach Shitstorm wg. Massaker in Florida

    Diese Story können sich PR-Berater, Marketing-Professoren und alle Öffentlichkeitsarbeiter unter dem Bookmarks “Lehrbuchfall” und “PR-Desaster” abspeichern. Der 14. Februar ist – so will es die moderne Tradition – der Tag der Liebenden. Diesmal war es aber auch der Tag, an dem 19-Jähriger in einer Schule in Florida ein Blutbad anrichtete. Was macht der deutsche Waffenhersteller Heckler & Koch ausgerechnet am Valentinstag? Er twitterte das Foto einer Pistole mit dem Text ”Liebesgrüße von HK”.

  2. „Einschüchterungsversuch“: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Grimme-Preisträger nach Waffen-Doku

    Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen den Journalisten und Grimme-Preisträger Daniel Harrich sowie seine Co-Autoren Jürgen Grässlin und Danuta Harrich-Zandberg wegen des Buchs „Netzwerk des Todes“ und der TV-Doku „Tödliche Exporte – Wie das G36 nach Mexiko kam“. Gegenstand der Ermittlungen sind veröffentlichte interne Dokumente des Waffenherstellers Heckler & Koch. Der Heyne-Verlag spricht von einem „Einschüchterungsversuch“.