1. „Unorthodox“ für Emmy nominiert – Zweikampf zwischen Netflix und HBO

    Die Emanzipationsgeschichte der ultra-orthodoxen Jüdin Esther und ihre Flucht aus New York nach Berlin in der Netflix-Serie „Unorthodox“ war auch in Deutschland ein großer Erfolg – nun könnte die Miniserie gleich mehrere Emmys gewinnen. In den Hauptkategorien deutet sich ein Zweikampf an.

  2. Zehn Millionen Dollar Verlust im Jahr: CNN plant massive Kürzungen im Londoner Büro

    Der zu Time Warner gehörende Medienkonzern CNN plant offenbar Kürzungen im Londoner Büro. Dies hat die englische Zeitung Guardian berichtet. Grund dafür seien jährliche Verluste in Höhe von zehn Millionen US-Dollar. Neben inhaltlichen Veränderungen, sollen auch 13 Mitarbeiter von den Umstrukturierungen betroffen sein.

  3. Das letzte TV-Lagerfeuer? Pay-TV-Sender Sky veröffentlicht Zahlen zur finalen „Game of Thrones“-Staffel

    Nach acht Staffeln ist die Saga von „Game of Thrones“ beendet. Im Netz gab es zu jeder Folge einen regelrechten Hype. Nun hat der Pay-TV-Sender Sky die Zuschauerzahlen zur letztem Staffel veröffentlicht. Das Ergebnis: Selbst Ausstrahlungstermine mitten in der Nacht schreckte die Fans nicht ab.

  4. Aufbruch ins Original Content-Zeitalter: Apples Video-Streaming-Dienst soll „ein Netflix-Killer“ werden

    Es ist so weit. Über Jahre hat Apple-CEO Tim Cook immer wieder angedeutet, dass Apple ins Geschäft mit Original-Serien und -Filmen einsteigen will – heute dürfte nun die große Ankündigung eines Video-Streaming-Dienstes folgen. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Apple mit seinem Content-Angebot offenbar ganz große Pläne: Die neue TV-App macht intern schon als „Netflix-Killer“ die Runde – und soll nun doch Geld kosten.

  5. Apples Video-Streaming-Dienst: Start mit Inhalten von HBO, Showtime und Starz – sofern Deals zustande kommen

    Es scheint alles angerichtet, dabei ist wohl noch gar nichts fix. Wie der Finanzinformationsdienst Bloomberg berichtet, befindet sich Apple 12 Tage vor seiner „It’s show time“-Keynote noch in fieberhaften Verhandlungen mit Content-Partnern. Die Pay TV-Anbieter HBO, Showtime und Starz könnten für den Video-Streaming-Dienst Inhalte liefern, doch Vertragsabschlüsse stünden noch aus. Apple soll nämlich eine Deadline bis Freitag gesetzt haben.

  6. „Leaving Neverland“: ProSieben sichert sich Rechte für umstrittene Missbrauchs-Doku über Michael Jackson

    Nach ihrer US-Premiere im Januar ist eine hitzige Diskussion entbrannt, nun wird die Missbrauchs-Doku über Michael Jackson auch im deutschen Fernsehen gezeigt. ProSieben sicherte sich die Rechte für „Leaving Neverland“, das Anfang April ausgestrahlt werden soll. Zwei Männer berichten darin, wie Michael Jackson sie als Kinder missbrauchte.

  7. „Größte Schlacht der Filmgeschichte“: HBO veröffentlicht ersten Trailer zum „Game of Thrones“-Finale

    Düsterer Vorgeschmack für Fans: HBO hat am Donnerstagabend den ersten Trailer für die achte „Games of Thrones“-Staffel veröffentlicht. Der Zweiminüter soll auf die letzte Staffel der Kultserie einstimmen, die am 14. April in den USA anläuft. In Deutschland zeigt Sky nicht nur die neuen Folgen, sondern baut kurzerhand seinen Sender Sky Atlantic HD um.

  8. Neue Missbrauchsvorwürfe: BBC und norwegischer Rundfunk nehmen Michael-Jackson-Songs aus dem Programm

    Die im Bezahlsender HBO über Michael Jackson ausgestrahlte Doku schlägt hohe Wellen: Der norwegische Rundfunk NRK will auf seinen Radiosendern zwei Wochen lang keine Lieder von Michael Jackson spielen. Grund seien die in einer US-Fernsehdokumentation erhobenen Missbrauchsvorwürfe gegen den „King of Pop“, teilte der NRK am Montag mit. Auch BBC 2 hat sich zu diesem Schritt entschlossen.

  9. Angriff auf Netflix: Apple könnte seinen Video-Streaming-Dienst schon im April starten

    Es könnte ein ungewöhnlich ereignisreicher Frühling für Apple-Fans werden. Normalerweise läuft Apples Launch-Zyklus in der ersten Jahreshälfte erst langsam an, doch diesmal könnte alles anders sein. Nicht nur der Start eines Abo-Dienstes für journalistische Angebote scheint unmittelbar bevorzustehen, auch der in diesem Jahr mit Spannung erwartete Streaming-Service könnte schon nächsten Monat enthüllt werden.

  10. "Sanctions are coming" – HBO kritisiert "Game of Thrones"-Rip off von Donald Trump, verzichtet aber auf Klage

    US-Präsident Donald Trump ist offenbar Fan der Fantasy-Serie „Game of Thrones“. Über seinen privaten Twitter-Kanal verbreitete Trump ein Bild von sich selbst im Stil der Serie mit dem Spruch „Sanctions are coming“ – eine Anspielung auf den Spruch „Winter ist coming“ aus „Game of Thrones“. Der Tweet sorgte weltweit für Belustigung und Empörung. Der Sender HBO hat erklärt, auf eine Klage zu verzichten, den Präsidenten Tweet aber kritisiert.