1. Gesetz gegen Hass im Netz beschlossen

    Wer im Internet hetzt, Menschen bedroht und drangsaliert, muss künftig mit deutlich härteren Strafen rechnen. Der Bundestag verabschiedete am Donnerstag ein ganzes Gesetzespaket gegen Hass und Hetze im Netz

  2. Hass im Social Web: Netzwerkdurchsetzungsgesetz erschwert Rechten Mitglieder-Rekrutierung

    Das Gesetz gegen Hass im Internet erschwert rechtsextremen Gruppen die Suche nach neuen Mitgliedern. Diese müssten alternative Kommunikationsplattformen finden, sagte ein Sprecher des bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz in München der Deutschen Presse-Agentur. „Nach der Löschung von Accounts beispielsweise auf Facebook, Instagram oder YouTube führt eine Abwanderung auf eine alternative Plattform zu einem Schwund an Followern.“

  3. Belästigungen, Mobbing und Hassrede: Härteres Vorgehen bei Twitter gegen Missbrauch zeigt Wirkung

    Twitter sieht nach jahrelanger Kritik Fortschritte bei seinem härteren Kurs gegen Belästigungen, Mobbing und Hassrede. Der Kurznachrichtendienst gehe jeden Tag gegen zehn Mal mehr Nutzer vor, die Twitter auf diese Weise missbrauchen, als vor einem Jahr, hieß es in einem Blogeintrag am Donnerstag. Als Folge würden nun täglich „Tausende“ solcher Accounts mehr gesperrt.

  4. Härteres Vorgehen gegen Hass und Terror bei Facebook & Co.: Warum es Streit um das Maas-Gesetz gibt

    Der Bundestag stimmt am Freitag über das umstrittene Gesetz ab, das Online-Netzwerke zu einem härteren Vorgehen gegen Hetze und Terror-Propaganda verpflichten soll. Für Bundesjustizminister Heiko Maas reichten die zusätzlichen Anstrengungen der Internet-Firmen nicht aus. Doch es gibt Streit um das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum das Maas-Gesetz.

  5. BKA-Offensive gegen Hass und Hetze im Netz: Hausdurchsuchungen bei 60 Verdächtigen

    Das Bundeskriminalamt startet am heutigen Mittwoch eine deutschlandweite Aktion gegen Hass und Hetze im Internet. Im Rahmen des Bund-Länder-Projekts „Bekämpfung von Hasspostings“ durchsucht die Polizei erstmals 60 Wohnungen von Verdächtigen. Betroffen von den Razzien seien alle Bundesländer mit Ausnahme von Hessen und dem Saarland.

  6. Solidaritätswelle für verfolgte Juden: Darum setzen viele Twitter-Nutzer drei Klammern um ihren Namen

    Bei Twitter setzen immer mehr Nutzer drei Klammern um ihre Namen. Hinter der Aktion steht eine Solidaritätswelle, um einer digitalen Judenverfolgung etwas entgegenzusetzen. Neonazis und Trump-Anhänger haben angefangen, vor allem Nutzernamen jüdischer Journalisten eingeklammert zu twittern, um sie kenntlich zu machen. Die Betroffenen wurden anschließend oft zum Ziel von Hass-Postings.

  7. Der Hass, das Netz und die Demokratie: die schwierige Rolle von Facebook in den aktuellen Debatten

    Kann man Hassrede bei Facebook regulieren? Wir wirkt sich Hass im Netz auf die politische Debatte aus und welche Rollen spielt die rechtspopulistische AfD dabei? Welche Rolle spielen dabei die Unterschiede in der Meinungsfreiheit zwischen den USA und Deutschland? Diesen Fragen gehen Hasso Mansfeld und Philipp Mauch in einem Gastbeitrag für MEEDIA nach.

  8. Facebook als Teil der „Systempresse“: Rechte machen russisches Network VK.com zum Nazi-Netz

    Facebook intensiviert seine Arbeit gegen Hass im Netz und macht es auch Anhängern von rechten Gruppen schwerer, ihre braune Gesinnung im Web zu verbreiten. Die steigen offenbar um. Wie ein BR-Journalist recherchierte, machen Rechte neuerdings eine hierzulande wenig bekannte Plattform zum Nazi-Netz: das russische Network VK.com, das im deutschen Traffic-Ranking bereits knapp hinter Xing liegt.

  9. „Keiner hört keinem mehr zu“: Dunja Hayalis emotionaler Appell an die Lügenpresse-Schreier

    ZDF-Moderatorin Dunja Hayali nutzte am Samstagabend die Gelegenheit, um bei der Dankesrede für die Auszeichnung mit der Goldenen Kamera in der Kategorie Information eine wichtige Botschaft an alle Lügenpresse-Schreier und Hass-Kommentatoren im Netz loszuwerden. „Wir sind keine Übermenschen“ erklärte Hayali. Und: „Bleiben Sie fair. Differenzieren Sie. Wahrheit braucht einfach Zeit.“