1. „Schlag den Besten“ versagt zum Staffelstart komplett, ZDF-Doku „Ein Tag in Auschwitz“ sehr erfolgreich im jungen Publikum

    Bitterer Abend für ProSieben: Die erste von fünf neuen Folgen der Show „Schlag den Besten“ blieb mit Mini-Publikum deutlich unter dem Sender-Normalniveau. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum stattdessen souverän RTLs „DSDS“. Spannend: Prime-Time-Platz 2 ging bei den 14- bis 49-Jährigen an die ZDF-Doku „Ein Tag in Auschwitz“.

  2. Das ZDF triumphiert mit „James Bond“ und drückt „Deutschland sucht den Superstar“ klar unter Vorjahr

    Das ZDF hat mit der Wiederholung von „James Bond 007 – Spectre“ den Dienstag für sich entschieden: 5,54 Mio. sahen insgesamt zu – mehr als bei den neuen Folgen von „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“ im Ersten – und mehr als bei „Deutschland sucht den Superstar“, das noch deutlicher unter die Vorjahreswerte fiel als beim Staffel-Auftakt am Samstag.

  3. „Die Höhle der Löwen“ verabschiedet sich mit erneuten Traumquoten in die Pause

    Die vorerst letzte Folge der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ hat dem Sender ein weiteres Mal den Tagessieg im jungen Publikum beschert: 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstagabend zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 17,9%. Im Gesamtpublikum gewann stattdessen Das Erste den Tag – mit „In aller Freundschaft“, „Tierärztin Dr. Mertens“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“.

  4. „Das Sommerhaus der Stars“ bleibt trotz weiterer Verluste top, „Farids Magische 13“ startet blass

    Licht mit ein wenig Schatten für die RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“. Zwar verlor sie weitere Marktanteile, fiel auf ein Staffel-Tief, doch die 1,72 Mio. 14- bis 49-Jährigen reichten immer noch für grandiose 20,4%. Die 20.15-Uhr-Konkurrenz hatte keine Chance, ProSiebens Neuling „Farids Magische 13“ startete mit etwas unbefriedigenden 8,3%.

  5. So stark wie nie zuvor: unglaublicher Rekordstart für RTLs „Sommerhaus der Stars“

    „The Masked Singer“ bekommt Konkurrenz beim Kampf um den Titel TV-Sommerhit 2019: RTLs „Sommerhaus der Stars“ ist sensationell gut in die neue Staffel gestartet: 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Staffel-Premiere einen Marktanteil von 24,5%. Nie zuvor hatte die Show überhaupt mal 20% erreicht. Im Gesamtpublikum gewann hingegen „In aller Freundschaft“.

  6. Haushoher Tagessieg für das 8:0 in der EM-Quali, RTL II und Vox behaupten sich dennoch im jungen Publikum

    Das klare 8:0 der deutschen Männer-Fußball-Nationalmannschaft gegen Estland war der überragende TV-Hit des Dienstags. 8,38 Mio. sahen die zweite Halbzeit bei RTL. Erfolgreichstes Nicht-Fußball-Programm waren „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“ mit etwas mehr als halb so vielen Zuschauern, bei den 14- bis 49-Jährigen schlugen RTL II und Vox in der Prime Time sämtliche anderen RTL-Konkurrenten.

  7. Erfolgreiche Premiere für „Joko & Klaas gegen ProSieben“ – mit Win-Win-Situation für Sender und Protagonisten

    Starker, wenn auch nicht übermäßig sensationeller Start für die neue Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“: 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die erste Ausgabe am Dienstagabend, der Marktanteil lag bei 15,8%. Dass Joko und Klaas dabei 15 Minuten Sendezeit zur freien Gestaltung gewonnen haben, dürfte ProSieben nicht betrüben, denn so bekommt der Sender am Mittwochabend um 20.15 Uhr noch einmal 15 Minuten als potenziellen Quoten-Boost – eine WIn-Win-Situation.

  8. „Sing meinen Song“ holt besten Marktanteil seit 2017, „Wie geht’s, Europa?“ stößt auf geringes Interesse

    Grandioser Abend für die Vox-Show „Sing meinen Song“. Mit 13,5% erzielte die Ausgabe mit Jeanette-Biedermann-Songs bei den 14- bis 49-Jährigen den besten Marktanteil seit der 2017er-Staffel. 1,19 Mio. junge Zuschauer reichten zudem für den Prime-Time-Sieg. Ebenfalls stark: „Hartz und herzlich“ bei RTL II. Im Gesamtpublikum dominierten die ARD-Serien, „Wie geht’s Europa?“ war im ZDF chancenlos.

  9. Miserable Staffel-Premiere für „Get the F*ck out of my House“, RTL II gewinnt die 14-49-Prime-Time mit „Hartz und herzlich“

    Das hat sich ProSieben wohl etwas anders vorgestellt: Trotz einiger D-Promis, die man noch dazu geladen hat, ist die zweite Staffel von „Get the F*ck out of my House“ am Dienstagabend mit miesen Quoten gestartet. Nur 590.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich, der Marktanteil lag bei nur 6,8%. Staffel 1 war 2018 noch mit 12,1% angelaufen. Viel besser lief es am Abend für RTL II.

  10. Das Erste siegt mit dem DFB-Pokal, „Traumschiff“ und „Hartz und herzlich“ halten sich wacker

    Zuschauerzahlen wie bei Spielen von Borussia Dortmund oder Bayern München gab es zwar nicht, doch den Tagessieg im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem FC Augsburg und RB Leipzig dennoch. Das ZDF landete mit einem alten „Traumschiff“ aber nicht weit dahinter, im jungen Publikum lief es ansonsten vor allem für RTL II hervorragend.