1. Starkes Debüt für „Hartwig Seeler“ im Ersten, Jauch, Gottschalk und Schöneberger siegen mit Rekord im jungen Publikum

    Starker Abend für Das Erste: Mit der „Tagesschau“, dem neuen Krimi „Hartwig Seeler“, der Bundesliga-„Sportschau“ und „Donna Leon“ holte sich der Sender die ersten vier Ränge der Samstags-Charts. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte um 20.15 Uhr „Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ die Nase vorn – mit dem neuen Marktanteilsrekord von 19,4%.

  2. „DSDS“ trotz Verlusten im jungen Publikum vorn, Sat.1 punktet mit „Harry Potter“, ProSieben enttäuscht mit „Mein bester Streich“

    Kurz vor Schluss der Staffel kehren einige junge Zuschauer RTLs „DSDS“ den Rücken. Die zweite Mottoshow fiel mit 1,31 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,4% auf neue Staffel-Tiefs. Den Sieg gab es im jungen Publikum dennoch. Äußerst gut lief es parallel dazu für den mittlerweile 18 Jahre alten Klassiker „Harry Potter und der Stein der Weisen“ bei Sat.1, die neue ProSieben-Show „Mein bester Streich“ konnte bei ihrer Premiere nicht überzeugen.

  3. "Babylon Berlin" büßt fast eine weitere Zuschauer-Million ein und verliert gegen "Lena Lorenz" vom ZDF

    Die ARD-Serie „Babylon Berlin“ hat mit den Folgen 7 und 8 weitere Zuschauer verloren: Jeweils 4,38 Mio. sahen die beiden Episoden am Donnerstagabend noch – gute, aber längst nicht mehr spektakuläre Marktanteile von 14,8% und 14,7%. Tagessieger war stattdessen der ZDF-Film „Lena Lorenz – Mutter für drei Tage“ mit genau einer Million Zuschauer mehr, also 5,38 Mio. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „GZSZ“ den Tag, „Harry Potter“ die Prime Time.

  4. Starke Premiere für "Ich weiß alles!", aber erwartete Niederlage gegen "Wilsberg", RTL enttäuscht mit "Nachsitzen!"

    Die neue ARD-ORF-SRF-Quizshow „Ich weiß alles!“ ist in Deutschland mit starken Quoten gestartet. 4,21 Mio. sahen im Durchschnitt der drei Stunden im Ersten zu – ein starker Marktanteil von 17,6%. Gegen „Wilsberg“ (6,54 Mio.) hatte die Show keine Chance, doch damit konnte auch nicht gerechnet werden. „Wilsberg“ gewann auch im jungen Publikum, RTLs „Nachsitzen!“ gehörte bei Jung und Alt zu den Verlierern des Abends.

  5. Verwirrung um Fake-Plakat bei Facebook: kein Harry Potter bei Netflix (Update)

    Es wäre die Nachricht schlechthin für alle Hogwarts-Fans gewesen: Seit mehreren Tagen kursiert im Netz ein offiziell anmutendes Promo-Plakat, auf dem zu lesen ist: „Harry Potter. A Netflix Original Series.“ Sogar ein Starttermin steht dabei: Weihnachten 2020. Das Ganze ist aber offenbar ein Fake.

  6. Erfolgsphänomen Harry Potter: Wie J.K. Rowling ihrem Märchen als „Twitter-Königin“ mehr Zauber verlieh

    20 Jahre ist es tatsächlich schon her, dass der erste Teil der Harry Potter-Saga erschien, die ziemlich genau zehn Jahre später zu Ende ging. Dass das Märchen um einen Zauberlehrling wiederum eine Dekade später auf Leser ungebrochene Faszination ausübt, liegt nicht zuletzt an Autorin J.K. Rowling, die ihr Erbe im Social Web dank ihrer Omnipräsenz auf Twitter gesichert hat. Tatsächlich hat die 51-Jährige auf dem 140-Zeichendienst eine neue Kunstform erschaffen, die Harry Potter in nichts nachsteht.

  7. 20 Jahre Harry Potter: Fans feiern das Zauberer-Jubiläum, Facebook gratuliert bei Posts mit Feuerwerk

    Heute vor 20 Jahren erschien mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“ der erste Band der siebenteiligen Reihe um den Zauberlehrling. Die Geschichte der damals völlig unbekannten Autorin Joan K. Rowling löste einen weltweiten Hype aus, der bis heute anhält. In den sozialen Netzwerken schwelgen die Fans zum Jubiläum in Erinnerungen, und Facebook feiert den Geburtstag mit einer Überraschung.

  8. Vom Fan-Trailer zum Film: Harry-Potter-Spin-Off über Lord Voldemorts Jugendjahre wird tatsächlich gedreht

    Fans der Zaubergeschichten über Harry Potter haben Grund zur Freude: Noch in diesem Jahr können sie mit einem Spin Off rechnen, das die Geschichte von Potters Erzfeind Tom Riddle alias Lord Voldemort erzählt. Das Besondere: Produziert wird „Voldemort: Origins of the Heir“ nicht von Warner, sondern zwei Independent-Filmemachern aus Italien. Ein erster Trailer des Crowdfunding-Projekts weckte schon einmal das Interesse von Millionen Fans.

  9. Apple verkauft digital aufgemotzte Harry-Potter E-Books

    Bislang gab es E-Books aus der beliebten Harry-Potter-Reihe exklusiv über den Shop von Pottermore, der Harry-Potter-Website von Autorin J.K. Rowling. Ab sofort verkauft Apple nun iBook Versionen, die mit Animationen und exklusiven Notizen von Rowling angereichert wurden. Deutsche Versionen werden nachgereicht.

  10. Genialer Clip: Wenn die „Friends“-Macher „Harry Potter“ gedreht hätten

    Die US-Serie „Friends“ ist Kult – genau wie ihr Theme Song „I’ll be there for you“. Bei YouTube ist am Montag ein Video aufgetaucht, das den berühmten Vorspann mit den Hauptdarstellern der „Harry Potter“-Filmen neu – und äußerst gelungen – interpretiert.