1. Metaverse Streitgespräch

    Die treibende Kraft für das Metaverse ist B2B

    Im Februar veröffentlichte Sebastian Matthes, Chefredakteur des „Handelsblatt“ einen Kommentar, in dem er sehr kritisch mit dem Metaverse ins Gericht ging. Mark Wächter, der Vorsitzende des Ressorts Metaverse beim BVDW, stellt ihn in Düsseldorf zur Rede.

  2. Sven Afhüppe, Deutsche Bank

    Ärger für Ex-„Handelsblatt“-Chef Afhüppe bei der Deutschen Bank?

    Deutsche Bank-Chef Christian Sewing hatte Sven Afhüppe 2021 zum Leiter für politische Angelegenheiten weltweit berufen. Bislang tauschte sich der langjährige Chefredakteur des „Handelsblatts“ direkt mit Sewing aus. Nach einem Umbau der Abteilungen hat sich das geändert. Was bedeutet das für Afhüppe?

  3. Die Bundesliga geht wieder los

    DFL erwägt Teilverkauf der Bundesliga-TV-Rechte

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) erwägt wohl einen Teilverkauf der Bundesliga-Fernsehrechte an einen Investor. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf „Finanzkreise“. Die Rechte könnten dem Unternehmen hohe Einnahmen bescheren.

  4. LAE 2022: „Handelsblatt“ und „Zeit“ größte Crossmedia-Gewinner

    Die neuesten Zahlen der LAE 2022 zeigen: Online-Reichweiten wachsen bei den Entscheidern, Print-Reichweiten schrumpfen. Unter dem Strich legen die meisten Titel bei der Crossmedia-Reichweite zu, vor allem für „Handelsblatt“ und „Zeit“ ging es nach oben. Verloren haben hingegen u.a. „Der Spiegel“ und die „Wirtschaftswoche“.

  5. Gabor Steingart dehnt sein Mediengeschäft auf Europa aus

    Gabor Steingart steuert europaweit auf Expansionskurs. Der Medienunternehmer hat sich frisches Kapital besorgt, um den Bau seines zweiten Medienschiffs, die Pioneer Two, zu finanzieren. Damit kann er jetzt außerhalb Deutschlands Live-Journalismus betreiben.

  6. AWA: „Sport Bild“, „Bunte“ und „Stern“ dick im Minus, „Handelsblatt“ wächst gegen den Trend

    Das Institut für Demoskopie Allensbach bescheinigt der Mehrzahl der Zeitschriften und Zeitungen in ihrer Analyse AWA 2022 rückläufige Reichweiten. Nur neun der Top-50-Magazine gewannen dazu. Bei den Tageszeitungen gewann nur das „Handelsblatt“, deutliche Verluste gibt es für „Bild“ und die Regionalzeitungen.

  7. Ina Karabasz leitet das Ressort Podcast, Live und Video

    Das „Handelsblatt“ hat eine Leiterin für das neu geschaffene Ressort Podcast, Live und Video gefunden. Ina Karabasz, bisher Leiterin des „Handelsblatt Live“-Ressorts, übernimmt den Posten im August. Mit dem neuen Ressort will das Düsseldorfer Unternehmen seine Digitalstrategie stärken.

  8. Mary Abdelaziz-Ditzow wird Leiterin der „Wirtschaft und Innovation“ bei NTV

    Neuzugang vom „Handelsblatt“: RTL holt Mary Abdelaziz-Ditzow zu NTV. Dort übernimmt sie die Leitung des neugeschaffenen Bereichs „Wirtschaft und Innovation“. Sie startet zum 18. Juli.

  9. Ex-Springer-Logistikchef: Vorstand profitierte von „schwarzen Kassen“

    Ein ehemaliger Logistikmanager der Axel Springer SE belastet den Ex-Vorstand des Medienkonzerns, Rudolf Knepper, schwer. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, sagte Markus Günther vor Gericht aus, in seiner Abteilung „schwarze Kassen“ geführt zu haben. Der Vorstand und spätere Aufsichtsrat habe davon gewusst und sogar profitiert, ebenso wie Springer-Chef Mathias Döpfner. Springer bestreitet die Anschuldigungen.

  10. „Sorry“ scheint für die „Tagesschau“ ein schwieriges Wort zu sein

    Das war eine schwierige Woche für die ARD-„Tagesschau“. Die „Zeit“ ließ Patricia Schlesinger und Markus Söder aufeinander los. Das „Handelsblatt“ versteigert jetzt NFTs – und sind Kinder-Kommentare in Nachrichtensendungen wirklich eine gute Idee? Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.