1. TV-Jahr 2019: Drei Münster-„Tatorte“ an der Spitze der Quotencharts, neue Rekorde für Nitro, Sat.1 Gold, RTLplus, ZDFinfo, kabel eins Doku und TLC

    In einem Jahr ohne Fußball-WM oder -EM hieß das populärste TV-Programm „Tatort“: Drei Fälle aus Münster mit Thiel und Boerne finden sich an der Spitze der Quotencharts. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann hingegen das EM-Qualifikationsspiel Niederlande-Deutschland vor der Handball-WM. Top-Sender bleiben das ZDF und RTL, neue Marktanteilsrekorde gab es für eine Reihe von kleineren Sendern, die damit immer weniger klein werden.

  2. Fast 12 Mio. sehen das Handball-WM-Aus des deutschen Teams, 5,52 Mio. danach den RTL-Dschungel

    Das Handball-WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen war nochmal ein ganz großer TV-Erfolg: 11,91 Mio. sahen die Niederlage des deutschen Teams ab 20.30 Uhr im Ersten, der Marktanteil lag bei 35,0%. Später dominierte dann „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mit 5,52 Mio. Sehern – 290.000 Zuschauer mehr als im Vorjahr. Unter dem Handball gelitten hat vorher der Staffelstart von „Big Bounce“:

  3. 9 Mio. sehen bedeutungsloses Handball-WM-Spiel, Sat.1 auf dem Weg in die zweite Privat-TV-Liga

    Die Handball-WM bleibt ein Straßenfeger. Auch wenn es im letzten Hauptrundenspiel des deutschen Teams gegen Spanien um nichts mehr ging, weil man sich schon für das Halbfinale qualifiziert hatte, sahen 9,09 Mio. im Ersten zu. Der schärfste Prime-Time-Konkurrent „Mord geht immer“ erreichte im ZDF nur die Hälfte, RTLs „Ich bin ein Star“ später am Abend wieder knapp über 5 Mio. Verlierer des Tages: Sat.1.

  4. Handball-WM knackt die 10-Mio.-Marke, „Ich bin ein Star“ knackt im jungen Publikum nochmal die 40%-Marke

    Großartiger Erfolg für die Handball-WM: 10,02 Mio. Fans sahen das Hauptrunden-Spiel des deutschen Teams gegen Kroatien im ZDF, der Marktanteil lag bei 30,4%. Sogar über 40%, allerdings bei den 14- bis 49-Jährigen, erreichte später „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Den Tagessieg holte sich aber auch im jungen Publikum der Handball.

  5. „Ich bin ein Star“ knackt erstmals in diesem Jahr die 6-Mio.-Marke, fast 8 Mio. sehen Handball-WM im Ersten

    Schöner Erfolg für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“: Mit 6,17 Mio. Zuschauern knackte der RTL-Dschungel erstmals in der 2019er-Staffel die 6-Mio.-Marke und übertraf auch den Wert vom entsprechenden Samstag des Vorjahres. Noch 1,70 Mio. Zuschauer mehr erreichte vorher die Handball-WM im Ersten: Mit 7,87 Mio. Fans gewann das Spiel Deutschland-Island den Samstag.

  6. „Ich bin ein Star“ klettert auf Staffel-Rekord von 42,3%, ProSiebens „My Hit. Your Song.“ startet enttäuschend

    Starke Dschungel-Quoten bei RTL: Mit 2,76 Mio. 14- bis 49-Jährigen holte sich „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ einen traumhaften Marktanteil von 42,3% – Bestwert für die aktuelle Staffel und besser als fast alle Folgen des Vorjahres. Die neue ProSieben-Show „My Hit. Your Song.“ startete vorher nicht gut, erzielte nur einen schwachen 14-49-Marktanteil von 8,3%. Tagessieger im Gesamtpublikum: „Der Bergdoktor“.

  7. „Ich bin ein Star“ mit 5,03 Mio. Zuschauern erstmals über Vorjahr, 8,53 Mio. sehen die Handball-WM im ZDF

    Positive Entwicklung für den RTL-Dschungel: Erstmals in diesem Jahr erreichte die Show mehr Zuschauer als am entsprechenden Tag des vorigen Jahres: 5.03 Mio. Leute sahen zu, am ersten Dienstag 2018 waren es 4,98 Mio. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen stieg auf grandiose 41,3%. Tagessieger im Gesamtpublikum war aber das ZDF – mit der Handball-WM und dem Halbzeit-„heute journal“.

  8. Leichter Aufschwung für das RTL-Dschungelcamp, ZDF-Krimi und Handball-WM gewinnen den Tag souverän

    Zwar erreichte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mit 4,63 Mio. Zuschauern die historisch schwächste Dschungel-Zahl eines Montags der ersten Woche, doch im Vergleich zum Sonntag kamen diesmal 200.000 Seher zurück. Und das ist ein positives Zeichen für RTL, denn vor einem Jahr gab es zwischen Sonntag und Montag noch ein Zuschauer-Minus. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum aber der Jan-Josef-Liefers-Krimi „Totengebet“ vor der Handball-WM.

  9. 1,11 Mio. Zuschauer weniger als 2018: RTL-Dschungel auf 11-Jahres-Tiefstniveau, Handball-WM holt den Tagessieg

    Für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ weisen die Quoten des zweiten Tages schon in eine bedenkliche Richtung. Blieben die Zuschauerzahlen in den vergangenen Jahren zwischen Tag 1 und 2 weitgehend stabil, ging es diesmal um 780.000 nach unten. Im Vergleich zum zweiten Tag vor einem Jahr verlor die Show sogar 1,11 Mio. Seher. Den Tagessieg holte sich stattdessen die Handball-WM – mit grandiosen 7,92 Mio. Fans und 31,7%.

  10. RTL-II-Neustart „Game of Clones“ floppt, Sat.1 hat auch mit „FBI“ kein Quotenglück, „Masters of Dance“ endet schwach

    Kein guter Abend für RTL II, Sat.1 und ProSieben: Die drei Privatsender kamen mit den Shows „Game of Clones“ und „Masters of Dance“, sowie der neuen US-Serie „FBI“ nicht an ihr Normalniveau heran. Vorn im jungen Publikum stattdessen: RTL-Serien. Insgesamt kamen die populärsten TV-Programme des Tages aber allesamt von ARD und ZDF. Ganz vorn erneut: ein „Brennpunkt“ zum Winterwetter.