1. „Hamburger Morgenpost“ stellt Verlagsführung neu auf

    Bei der „Hamburger Morgenpost“ wird Sascha Ngari Chief Sales Officer, Philip Warth Chief Digital Officer und Michaela Schirrmann Chief Marketing Officer. Das Trio berichtet künftig direkt an Verleger Arist von Harpe.

  2. „Hamburger Morgenpost“: Maik Koltermann wird neuer Chefredakteur

    Mit sofortiger Wirkung übernimmt Maik Koltermann den Posten des Chefredakteurs der „Hamburger Morgenpost“ („Mopo“). Das teilte der neue Verleger Arist von Harpe am Freitag in Hamburg mit.

  3. „Mopo“-Führungsspitze soll komplett ausgetauscht werden

    Tabula rasa an der Elbe? Die Führungsspitze der „Hamburger Morgenpost“ (Mopo) soll nach dem Verkauf des Verlages an den Digital-Unternehmer Arist von Harpe komplett ausgewechselt werden. Voraussichtlich am Montag, zwei Tage nach der offiziellen Übernahme also, soll das der Belegschaft verkündet werden.

  4. „Medien-Woche“: Berlin, Hamburg, Frankfurt – die schwierige Lage der Zeitungsnation

    In der aktuellen Ausgabe des Podcasts „Medien-Woche“ widmen sich Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) der schwierigen Lage auf dem Zeitungsmarkt. Sind die Vorgänge bei Berliner Verlag, „Hamburger Morgenpost“ und „FAZ“ Vorboten für die ganze Branche?

  5. Willkommen bei der Marietta-Slomka-Interview-Akademie für FDP-Politiker

    Das Thema Ministerpräsidentenwahl in Thüringen sorgte einmal mehr für ein paar Interview-Glanzstücke von „heute journal“-Moderatorin Marietta Slomka. Der Verkauf der „Mopo“ wirft kein gutes Licht auf die Zeitungsbranche. Verlags-Galas sind nicht mehr so gefragt und Rezo findet sich selbst ganz toll. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  6. „Die ‚Mopo‘ wird weiterleben!“ – Neu-Verleger Arist von Harpe stellt sich der Belegschaft vor

    Der Betriebsrat der „Hamburger Morgenpost“ hat den Verkauf der Zeitung an den Hamburger Manager Arist von Harpe begrüßt. „Wir freuen uns, dass ein Eigentümer gefunden wurde, der die ‚Morgenpost‘ als Ganzes erhält, sich zur Belegschaft bekennt und unser Engagement zu schätzen weiß“, sagte die Betriebsratsvorsitzende Nina Gessner.

  7. Überraschung in Hamburg: DuMont verkauft die „Mopo“ an Xing-Manager Arist von Harpe

    DuMont-Chef Christoph Bauer hat nun doch noch einen Käufer für die komplette „Hamburger Morgenpost“ gefunden. Der Xing-Manager Arist von Harpe übernimmt die kriselnde Boulevardzeitung, und zwar Print-Ausgabe, Online-Auftritt und Radio-Hamburg-Beteiligung.

  8. „Hamburger Morgenpost“: Funke will mopo.de plötzlich nicht mehr übernehmen

    Der Aufsichtsrat des Kölnern Medienhauses DuMont will nach MEEDIA-Informationen am kommenden Dienstag entscheiden, wie die Zukunft der „Hamburger Morgenpost“ aussehen soll. Ein wichtiger Interessent ist abgesprungen. Die Essener Funke Mediengruppe ist plötzlich nicht mehr bereit, mopo.de zu übernehmen.

  9. „Hamburger Morgenpost“: Funke will bei Kauf von mopo.de Mitarbeiter übernehmen

    Der Essener Medienkonzern Funke ist bereit, die “Hamburger Morgenpost“ zu retten. Aber nur das Online-Angebot. Eine Übernahme der Printausgabe sei für das Zeitungshaus „kartellrechtlich verboten“. Dies erklärt Funke gegenüber MEEDIA. Eine Entscheidung hierzu sei aber bisher nicht gefallen.

  10. „Hamburger Morgenpost“: DuMont-Chef Christoph Bauer bestätigt Verkaufsgespräche mit Funke

    In den Verkaufsprozess um die ”Hamburger Morgenpost“ kommt offenbar Bewegung. DuMont-Chef Christoph Bauer hat gegenüber den Mitarbeitern in einer Intranet-Meldung eingeräumt, dass die Kölner unter anderem mit der Funke Mediengruppe verhandeln.