1. human unlimited: Ex-„Handelsblatt“-Geschäftsführer Frank Dopheide gründet „Purpose-Agentur“

    Frank Dopheide hat eine sogenannte „Purpose-Agentur gegründet. Human unlimited heißt die Firma, die im Düsseldorfer Medienhafen sitzt. Zu Beginn hat er einige namhafte Unternehmen als Kunden.

  2. Lebensmittel-Lobbyist Minhoff: „Journalisten, die sich zu willfährigen Aktivisten machen, sind wertlos“

    Christoph Minhoff war Programm-Geschäftsführer von Phoenix, aktuell arbeitet er als Geschäftsführer der Verbände der Lebensmittelindustrie BLL und BVE. Für Aufsehen sorgte er vor kurzem, als er einen Reporter der Welt öffentlich in einer Polemik für dessen Umgang mit dem Thema Zucker kritisierte. In einem Gastbeitrag für MEEDIA geht Minhoff hart mit NGOs und Medien ins Gericht. Journalisten ließen sich viel zu oft unkritisch für NGO-Kampagnen einspannen, sagt er.

  3. Haltungs-Schäden: Falsch verstandener Aktivismus der Medien kann gefährlich werden

    Die Diskussion darüber, wie viel „Haltung“ in den Journalismus gehört und was diese „Haltung“ eigentlich ist, dauert an. Aktuell äußert sich Georg Restle, Leiter der „Monitor“-Redaktion der ARD, einmal mehr zum Thema und plädiert für einen „werteorientierten Journalismus“. Das klingt erst einmal gut, ist aber gefährlich.

  4. Medien-Woche: Warum wir nicht zu wenig, sondern eher zuviel „Haltung“ im Journalismus haben

    Unser Podcast „Die Medien-Woche“ meldet sich aus der Sommerpause zurück. Diesmal sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über die Frage, wie viel Haltung der Journalismus eigentlich verträgt. Außerdem geht es um den „YouXit“ von Tele 5 und es gibt Neues von der „Höhle der Löwen“.