1. Schöner Shoppen mit Schöner Wohnen: die E-Commerce-Pläne von Gruner + Jahr

    In Zeiten sinkender Anzeigenerlöse ist es für die vielen Medienhäuser längst von essentieller Bedeutung, sich stärker zu differenzieren und die Digital- und Vertriebsumsätze zu steigern. Genau diese Strategie fährt Gruner + Jahr mittlerweile unter Hochdruck. In Hamburg zog nun die Living-Gruppe eine erste Bilanz und kündigte Renovierungen bei Schöner Wohnen und Häuser, sowie Ausbauten bei Flow an. Wichtigste News allerdings: Schöner Wohnen steigt bereits im ersten Halbjahr 2016 mit einem eigenen Shop in den E-Commerce ein.

  2. G+J: Anne Zuber neue Chefredakteurin von Häuser

    Häuser bezeichnet sich selbst als „Premium-Magazin für moderne Architektur und Design“. Im ersten Quartal meldete das Gruner + Jahr-Heft eine IVW-Auflage von 44.422. Im Quartal davor lag sie noch bei 34.639.