1. Kinox.to-Razzia: Betreiber offenbar bewaffnet, Behörden ohne Zugang

    Der Verbleib der mutmaßlichen Betreiber des illegalen Film- und Serienportals kinox.to ist weiterhin unklar. Laut der Ermittler sollen die beiden Zwanzigjährigen womöglich bewaffnet sein und auch schon früher nicht vor Gewalt zurückgeschreckt haben. Derweil hat die Polizei Probleme, sich Zugriff zu den Servern zu schaffen.

  2. Festnahmen bei kinox.to-Razzia: Betreiber sind auf der Flucht

    Sie sollen noch bei ihren Eltern gelebt haben: Nach Informationen des Spiegel hat eine Spezialeinheit der Polizei am Wochenende ein Wohnhaus in Lübeck gestürmt. In dem Haus sollen die 21 und 25 Jahre alten Betreiber von kinox.to gewohnt haben. Sie befinden sich noch auf der Flucht. Weitere Festnahmen soll es im Raum Düsseldorf gegeben haben. Nach Angaben der GVU sollen auch die Seiten Movie4k.to, Boerse.sx und mygully.com von den Beschuldigten betrieben worden sein.