1. AGOF digital facts: Mobile wächst, herkömmliches Internet schrumpft

    Die zweiten AGOF digital facts mit gemeinsamen Zahlen für herkömmliches und mobiles Netz sind da. Und bestätigen erneut den Trend zu mobilen Angeboten. Während 14 der Top-20-Websites im stationären Web Nutzer verloren, gewannen 16 der stärksten mobilen Marken User hinzu. Deutliche Sieger im AGOF-Monat Juli: Wetter-Websites und -Apps.

  2. AGOF digital facts gehen in Serie: ab sofort gemeinsame Zahlen für herkömmliches Web und Mobile

    Nach der Pilotstudie im vergangenen Jahr gibt es nun monatlich AGOF digital facts – gemeinsame Unique-User-Zahlen für stationäres und mobiles Internet. Die erste Nummer 1 heißt erwartungsgemäß T-Online – mit einem Vorsprung von mehr als 10 Mio. Nutzern auf eBay. Top-Vermarkter ist InteractiveMedia.

  3. Mit einem Monat Verspätung: Die neuen AGOF-Zahlen sind da

    Erst zehn Wochen nach Ende des Augusts werden die AGOF-Zahlen für den Monat veröffentlicht. Der Grund für den späten Zeitpunkt: die Umstellung der Nutzer-Berechnungen auf das neue IVW-Messverfahren. Alt bleibt die Tabellenspitze: T-Online führt vor eBay. Leiden mussten vor allem Nachrichten-Angebote, großer Gewinner ist Sat1.de.