1. ARD-„Kindermädchen“ hält mit den ZDF-Krimis mit, „Die ultimative Chart Show“ besiegt die private Konkurrenz

    Spannender Kampf der Wiederholungen an der Spitze der Quotencharts: Die ARD-Reihe „Das Kindermädchen“ schob sich mit 4,01 Mio. Sehern knapp hinter „Die Chefin“ des ZDF und vor den zweiten Krimi „Letzte Spur Berlin“. Bei den 14- bis 49-Jährigen dominierte RTL mit „GZSZ“ und der „ultimativen Chart Show“. Gute Zahlen gab es auch für „Edge of Tomorrow“ bei ProSieben.

  2. „Game of Thrones“-Finale mit Traum-Quoten: Nachts um 3 sahen bei Sky mehr 14- bis 49-Jährige zu als um 20.15 Uhr bei ARD und ZDF

    Wahnsinnige Zuschauerzahlen für die letzte Folge der Hitserie „Game of Thrones“: 750.000 14- bis 49-Jährige sahen nachts um 3 bei Sky Atlantic zu – Platz 9 der Tages-Charts vor 20.15-Uhr-Sendungen solch großer Sender wie dem Ersten und dem ZDF. Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen „GZSZ“, im Gesamtpublikum die „Tagesschau“ vor dem ZDF-Film „Grenzland“.

  3. Witzigmanns „Top Chef Germany“ dead on arrival, starker Start für „Watzmann ermittelt“ im Ersten

    Miserable Premiere für die neue Sat.1-Kochshow „Top Chef Germany“ mit Eckart Witzigmann: Nur 1,11 Mio. interessierten sich insgesamt, der Marktanteil lag bei ganzen 4,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 6,1% ähnlich mies. Die Prime-Time-Siege gingen unterdessen an „Da kommst Du nie drauf!“ und „Die 25“, am Vorabend startete die neue ARD-Serie „Watzmann ermittelt“ super.

  4. „Get the F*ck out of my House“ endet katastrophal, „Nachtschwestern“ und „Geht doch!“ starten zu blass

    Desaströses Ende für ProSiebens Trash-Show „Get the F*ck out of my House“: Nur noch 330.000 14- bis 49-Jährige wollten am Dienstag das vorzeitige Ende der Reihe sehen, der Marktanteil lag bei ganzen 4,6%. Selbst Sender wie Sky Sport und Nitro hatten in der Prime Time mehr junge Zuschauer. Keine vielverheißende Premiere gab es unterdessen für die neue RTL-Serie „Nachtschwestern“ und die ZDF-Comedy „Geht doch!“.

  5. Sky Atlantic holt nachts um 3 sagenhafte 36% mit „Game of Thrones“, „Guidos Masterclass“ startet zu blass

    Der Hype um die letzte „Game of Thrones“-Staffel scheint bei den Fans keine Grenzen zu kennen. Die neueste Folge sahen in der Nacht auf Montag um 3 Uhr beim Mini-Sender Sky Atlantic unglaubliche 480.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag bei 36,2%. So viele Zuschauer hatte ein Sender wie kabel eins am Montag nichtmal um 20.15 Uhr. Die Tagessiege gingen unterdessen an „Nord Nord Mord“ und „GZSZ“, der Vox-Neuling „Guidos Masterclass“ startete unter Soll.

  6. „Der Bergdoktor“ siegt mit Rekord-Marktanteil, „Germany’s next Topmodel“ verliert weitere Zuschauer

    Auch wenn die ZDF-Serie inzwischen schon in der 19. Staffel läuft, gibt es immer noch neue Rekorde, die sie erreicht: 7,16 Mio. sahen am Donnerstag den „Bergdoktor“, der grandiose Marktanteil von 22,5% war der beste in all den Jahren. Die in den Tages-Charts zweitplatzierte „Tagesschau“ erreichte satte 2,50 Mio. Zuschauer weniger. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „GZSZ“ vor dem „Lehrer“, „Germany’s next Topmodel“ verlor weitere Zuschauer und Marktanteile.

  7. „Walpurgisnacht“-Zweiteiler verliert kräftig Zuschauer, siegt aber dennoch, „Das große Promibacken“ erholt sich

    Auch der Abschluss des ZDF-Zweiteilers „Walpurgisnacht“ hat dem Sender einen Tagessieg beschert. Im Vergleich zum Auftakt am Montag gingen aber deutliche 680.000 Zuschauer abhanden. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „GZSZ“ den Tag und „Der Bachelor“ die Prime Time, eine klare Aufwärtstendenz zeigte am Mittwoch „Das große Promibacken“ von Sat.1.

  8. „Wider den tierischen Ernst“ fällt auf schwächsten Marktanteil der Geschichte, „Late Night Berlin“ startet blass

    Der TV-Karneval verzeichnete wieder einmal einen Zuschauer-Rückgang: Die traditionelle Verleihung des Ordens „Wider den tierischen Ernst“ war am Montag mit einem Marktanteil von 10,4% so erfolglos wie nie zuvor, 3,14 Mio. sahen zu, in den besten Zeiten waren es noch mehr als 7 Mio. Bei ProSieben kehrte „Late Night Berlin“ unterdessen aus der Winterpause zurück – mit mäßigem Erfolg.

  9. „The Voice Senior“ endet blass, „Riverboat“ holt mit Kachelmann-Comeback beste Zuschauerzahl seit fast einem Jahr

    Da werden sich die Verantwortlichen freuen: Die erste wieder von Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderierte Ausgabe der mdr-Talkshow „RIverboat“ wurde von 810.000 Leuten eingeschaltet – so viele wie seit Januar 2018 nicht mehr. Den Tagessieg holten sich unterdessen mit starken Zahlen die ZDF-Krimis, im jungen Publikum gewann RTL mit „GZSZ“ und der „ultimativen Chart Show“, „The Voice Senior“ endete bei Sat.1 mit zu blassen Zahlen.

  10. Sat.1-Bestseller-Verfilmung "Zersetzt" war kein Erfolg, Nitro triumphiert mit dem "Schweigen der Lämmer"

    Enttäuschende Quoten für die Sat.1-Verfilmung des Michael-Tsokos-Bestsellers „Zersetzt“: Sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es Marktanteile von unter 8%. Die Tagessiege gingen hingegen an die ARD-Serien und im jungen Publikum an RTLs „GZSZ“. Gute Zahlen gab es diesmal für „Galileo Big Pictures“ bei ProSieben, am späten Abend sprang Nitro mit dem „Schweigen der Lämmer“ auf sensationelle 7,1%.