1. Funke verteilt Verantwortlichkeiten für Regionalmedien neu

    Die Funke Mediengruppe möchte bis 2025 eine Million Abos haben, die Hälfte davon digital. Auf diesem Weg geht das Medienhaus bei der Digitalisierung seiner Regionalmedien nun den nächsten Schritt. Die Führungskompetenzen werden von April an verändert.