1. So sieht das neue Guido-Magazin von G+J aus

    Der Markt für Personality-Magazine bekommt Nachwuchs. Nach „Barbara“, „Hirschhausen Stern Gesund Leben“ startet das Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr heute mit „Gudios Deko Queen“ ein weiteres Magazin um den Modemacher Guido Maria Kretschmer. So sieht das neue Heft aus.

  2. L’Oréal-Initiative: Stehe auf und wehr Dich!

    In Partnerschaft mit der NGO Hollaback! entwickelt L’Oréal Paris eine Initiative, die eine Million Menschen über Eingriffe durch Beobachter aufklärt, um gegen Belästigung im öffentlichen Raum vorzugehen.

  3. Neues Print- und TV-Format startet mit Modemacher Guido Maria Kretschmer

    Erst „Guido“, jetzt „Guidos Deko Queen“ – das Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr bringt ein weiteres Magazin mit Guido Maria Kretschmer an den Kiosk. Diesmal soll der Modemacher als Einrichtungs-Experte einen Wohntitel im hart umkämpften Zeitschriftenmarkt etablieren. Vox startet fast zeitgleich ein passendes TV-Format.

  4. „Guidos Deko Queen“ startet im März in Print und TV

    Nach Corona-bedingter Verzögerung will der Modemacher Guido Maria Kretschmer sein neues Print- und TV-Projekt „Guidos Deko Queen“ nun im März starten. Das Bertelsmann-Werbebündnis Ad Alliance trommelt bereits um Werbekunden und zeigt erste Seiten des neuen Printablegers, den der Verlag Gruner + Jahr herausgibt.

  5. Der Boom von Testimonial-Magazinen in Deutschland

    Von Modemacher Guido Maria Kretschmer bis zum TV-Arzt Dietrich Grönemeyer – Verlage setzen bei Print-Neulingen gerne auf den Promi-Faktor. Branchenexperten sehen den Hype um Testimonial-Magazine noch lange nicht ausgereizt

  6. Auf Hörerfang: RTL Radio entwickelt neuartige Audio-Konzepte mit Vox-Moderator Guido Maria Kretschmer

    Bertelsmann will Audio-Inhalte stärker ausbauen und hat hierfür einen prominenten TV-Mann gewonnen, der bereits an mehreren Stellen für den Konzern aktiv ist: Modedesigner Guido Maria Kretschmer. So entwickelt RTL Radio mit dem „Shopping Queen“-Moderator verschiedenen Audioformate – möglicherweise sogar ein Radioformat analog zum barbaradio der bekannten TV-Moderatorin Barbara Schöneberger.

  7. "Konzept passt" oder "nicht authentisch": die konträren Ansichten zweier Media-Agenturen zum Frauenmagazin Guido

    Nach Barbara und Dr. v. Hirschhausens stern Gesund Leben und JWD hat G+J mit Guido um den Designer Guido Maria Kretschmer ein neues Personality-Magazin ins Rennen um Leser und Anzeigen geschickt. Grund für MEEDIA, bei Agenturen das Marktpotenzial des Print-Newcomers im hart umkämpften Segment der Frauentitel abzuchecken. Die Urteile sind konträr und reichen von „Konzept passt“ bis zu „zu brav“.

  8. Das etwas andere Style-Magazin: Warum GUIDO das Potenzial zum "Landlust-Moment" im Frauensegment hat

    Mehr als ein Jahrzehnt ist es her, dass eine anfangs kaum beachtete Zeitschrift eine unglaubliche Erfolgsgeschichte schrieb. Gegen alle Markttrends eroberte sich das vom Münsteraner Landwirtschafts-Verlag gegründete Lebensgefühl-Magazin Landlust ein Millionenpublikum und zeigte Medienmanagern, welches Potenzial im Print stecken kann. Mit GUIDO hat G+J nun einen Titel gestartet, der ausgerechnet im hart umkämpften Frauensegment das Potenzial zum Überraschungserfolg hat.

  9. „Ich hätte ihn gern in meiner Familie“ – der große Guido-Rummel in einem Hamburger Kaufhaus

    Rummel um das Print-Debüt von Guido Maria Kretschmer: Der Modedesigner hat in einem Hamburger Kaufhaus kräftig die Werbetrommel für seinen Magazin-Newcomer Gudio gerührt. Rund 500 Frauen und Männer waren vor Ort dabei. Gruner + Jahr setzt auf die Bekanntheit des „Shopping Queen“-Moderators, um den Absatz der neuen Frauenzeitschrift zu beflügeln.

  10. „Eine von euch“: Wie G+J mit Guido um Modemacher Guido Maria Kretschmer am Kiosk Kasse machen will

    Im hart umkämpften Markt der Frauenmagazine kommt Gruner + Jahr am Donnerstag mit einem Print-Neuling an den Kiosk, der einen Männernamen trägt: Guido. Mit dem Personality-Magazin rund um den „Shopping Queen“-Moderator und Modedesigner Guido Maria Kretschmer will der Verlag an erfolgreiche Magazineinführungen wie Barbara anknüpfen. Der Copypreis liegt bei 3,80 Euro, die Druckauflage bei 250.000 Heften.