1. "Happy mit Hartz" – die total missglückte Guerilla-Kampagne des gemeinnützigen Vereins "Sanktionsfrei"

    Hinter einer angeblichen Jobcenter-Imagekampagne steckt in Wahrheit der gemeinnützige Berliner Verein „Sanktionsfrei“, der staatliche Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ausgleichen will. Die Kampagne wurde von Journalisten bereits nach kürzester Zeit als Fake entlarvt und dem Verein damit ein Strich durch die Rechnung gemacht. Letztendlich war „Happy mit Hartz“ aber von Anfang an missglückt.

  2. „Ok Google, what is the Whopper?“ Wie Burger King mit einem genialen Trick Googles Sprachsteuerung überlistete

    Kleiner Werbeclip, große Wirkung: in den USA überlistete die Burger King gerade etliche Google-Geräte mit einer 15-sekündigen TV-Werbung. In dem Film ist ein Burger-Verkäufer zu sehen, der am Ende des Clips den Satz sagt: „Okay Google, what is the Whopper burger?“ Damit aktivierte er die Sprachassistenten der Google-Geräte vieler TV-Zuschauer – was beim Tech-Riesen hektische Aktivitäten auslöste.

  3. Print-Guerilla kapert neue Zeit-Hamburg

    Am Donnerstag startet die Zeit ihren neuen Lokalteil in Hamburg. In der Hansestadt ist dies das Medienthema der Stunde. Höchst clever haben die Macher des alternativen Stadtmagazin StadtlicHH die Gunst der Stunde genutzt, um mit einer Guerilla-Aktion für die eigene Sache zu werben. Sie brachten ihre Version der neuen Hamburg-Seiten einfach eine Woche früher an den Kiosk.