1. Operation nach Fahrradsturz: Enthüllungsjournalist Günter Wallraff schwer verletzt

    Laut einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers soll sich der Enthüllungsjournalist und Schriftsteller Günter Wallraff bei einem Fahrradunfall in Köln schwer verletzt haben. Demnach sei er nach dem Sturz vier Stunden lang operiert worden. Er sei aber zuversichtlich, wieder auf die Beine zu kommen. 

  2. „Team Wallraff“ droht erneut Ärger: RTL-Doku über Missstände in Psychiatrien könnte juristische Nachspiele haben

    „Team Wallraff“ holte gestern im jungen Publikum den besten Marktanteil seit 2016. Grund dafür war eine Undercover-Reportage, die die Missstände in psychiatrischen Einrichtungen aufdeckt. Günter Wallraff und seine Reporter mussten sich dabei rechtlichen Problemen stellen. Die Rechtsabteilung von RTL hatte bereits vor Ausstrahlung 26 sogenannte juristische Eingaben erhalten.

  3. „Team Wallraff“ verliert vor dem Hamburger Landgericht gegen Helios-Klinik

    Im Streit um eine Krankenhaus-Reportage in der RTL-Reihe „Team Wallraff – Reporter undercover“ hat das Hamburger Landgericht der Klage einer Klinik des Helios-Konzerns stattgegeben. Der Klinik-Konzern wollte mehrere Sequenzen einer Episode unter Feststellung unlauterer Methoden untersagen lassen.

  4. Unterlassung, Richtigstellung, Schadenersatzanspruch: Marseille-Kliniken setzen sich gerichtlich gegen RTL durch

    Der Pflegekonzern Marseille hat vor dem Landgericht Hamburg ein Urteil mit unangenehmen Konsequenzen für den Privatsender RTL erstritten. Dieser muss einen Beitrag aus dem Jahr 2015 richtigstellen, in dem „RTL Extra“ unter anderem berichtet hatte, dass Seniorenheim-Bewohner aufgrund mangelnder Versorgung unterernährt gewesen seien. Zudem setzte Marseille weitere Unterlassungen sowie einen Anspruch auf Schadenersatz durch. RTL kündigt an, in Berufung zu gehen.

  5. Helios Kliniken gegen RTL: Günter Wallraffs Überraschungs-Auftritt vor der Hamburger Pressekammer

    RTL muss vor dem Landgericht Hamburg erneut Recherchen des „Team Wallraff“ verteidigen. Der Klinik-Konzern Helios will mehrere Sequenzen einer Episode unter Feststellung unlauterer Methoden untersagen lassen. Für RTL und Günter Wallraff, der persönlich erschienen war, geht es um nicht weniger als die Verteidigung der Pressefreiheit – im Detail geht es im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst.

  6. „Wallraff undercover“ im Marseille-Konzern: RTL drohen Richtigstellung und Schadenersatz

    Der Pflegekonzern Marseille widersetzt sich noch immer der Berichterstattung von RTL und Günter Wallraff. Bei „Wallraff undercover“ berichteten Reporter gleich mehrmals über angebliche Missstände in den Seniorenheimen und in einer Großküche des Unternehmens. Das Landgericht Hamburg bestätigte nun eine einstweilige Verfügung gegen RTL und sprach in einer Hauptverhandlung einen Hinweis zur Unterlassung aus. Auch drohen Richtigstellung und Schadenersatz.

  7. Am 27. Mai kommt es zum Schlagabtausch: Diekmann trifft Wallraff zum Tischtennis-Match

    Nun ist ein Termin gefunden: Das Portal Realsatire hatte während seiner Crowdfundingphase ein Tischtennisspiel mit Günter Wallraff angeboten – Bild-Herausgeber Kai Diekmann schnappte zu. Kommenden Freitag stehen sich die Journalisten gegenüber. Der Verlierer muss 500 Euro für einen guten Zweck spenden.

  8. Realsatire erfolgreich: Tischtennis-Match zwischen Günter Wallraff und Kai Diekmann wird stattfinden

    Das Crowdfunding des Satireportals Realsatire.de war erfolgreich. Die Gründer haben die Finanzierungsschwelle von 11.111 Euro überschritten und damit wird auch das ausgelobte Tischtennis-Match zwischen Bild-Herausgeber Kai Diekmann und Günter Wallraff stattfinden.

  9. Hier bereiten sich Bild-Herausgeber Kai Diekmann und Günter Wallraff auf ihr Tischtennis-Duell vor (Video)

    Bild-Herausgeber Kai Diekmann hat im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für die Website Realsatire.de ein Tischtennis-Match gegen den früheren Bild-Kritiker Günter Wallraff für 1.111 Euro erworben. In einem Video geben die beiden Kontrahenten Einblick in ihr Training.

  10. „Titanen-Tischtennis“: Kai Diekmann ergattert Crowdfunding-Match gegen Günter Wallraff

    Das könnte ein denkwürdiges Match werden: Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für das Web-Portal Realsatire.de konnte man für 1.111 Euro ein Tischtennis-Match gegen den Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff erhalten. Zugegriffen hat kein Geringerer als Bild-Herausgeber Kai Diekmann.