1. Telekom-Markenchef Klenke hält an Group M fest

    Eine Pressemitteilung hat sich Telekom-Markenchef Ulrich Klenke gespart. Der Manager verkündet via LinkedIn, dass die Zusammenarbeit mit der Mediaagentur weiterläuft.

  2. Group M zieht sich aus dem Mediapitch bei Facebook zurück

    Die Mediaholding Group M zieht sich aus dem globalen Mediapitch bei Facebook zurück. Somit bleiben die Holdings Dentsu, Havas und Publicis Groupe im Rennen um den auf eine Milliarde Dollar geschätzten Etat.

  3. L’Oréal überprüft seine Agentur iBeauty

    Bei L’Oréal Deutschland läuft ein Agenturpitch um den Mediaetat. Als Etatverteidiger ist in diesem Fall iBeauty gefragt, die Customized Agency aus der Agenturgruppe Publicis Media.

  4. Neue Mediaagentur: Henkel setzt auf Group M

    Group M betreut seit Anfang dieses Jahres den Mediaetat von Henkel. Das erfuhr MEEDIA aus dem Umfeld des Düsseldorfer Herstellers.

  5. IDs, DCO und Women in Tech: Die Digitalstrategie von Group M

    Die Rolle der Mediaagentur ist umstritten. Kunden bauen Technik auf, um Inventare direkt zu buchen. Beraterinnen greifen nach lukrativen Mandaten, Plattformen bieten Tools zur Automatisierung. Daniela Tollert ist mitverantwortlich, dass sich die Group M an den Zeitenwandel anpasst.

  6. Mediengruppe RTL erweitert Datencenter und holt Karin Immenroth von Group M

    Die Mediengruppe RTL baut ihr Datencenter deutlich aus und holt mit Karin Immenroth eine Top-Managerin aus der Marktforschung von GroupM. Zum Oktober wird sie Chief Data and Analytics Officer bei der Mediengruppe.

  7. Laut Medienbericht: Jürgen Blomenkamp will 2020 als GroupM-CEO und Chairman abtreten

    Jürgen Blomenkamp, CEO und Chairman der deutschen Group M, soll im Laufe des kommenden Jahres von seinen Positionen zurücktreten. Dies berichtet der Branchendienst „Horizont“ und bezieht sich auf eine Mitteilung an die Mitarbeiter des Agentur-Networks.

  8. "Ich poste, also bin ich. Poste ich nicht, bin ich nichts": Eine Studie verrät, wie Influencer auf die Jugend wirken

    Eine aktuelle qualitative Studie zeigt: Influencer sind für Jugendliche die Verkörperung der Verführung, sie können inspirieren, aber auch Ängste und Realitätsferne provozieren. Für das Influencer Marketing bedeutet das Beeinflussungspotenzial eine große Verantwortung. Die Macher fordern, dass der Bereich endlich erwachsen werden müssen, um als Media-Kanal relevanter zu werden.

  9. "Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten": GroupM kritisiert Facebook wegen intransparenter Daten

    Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber dem Branchendienst Digiday äußerte dessen Geschäftsführer Robin O’Neill Zweifel, ob die vom sozialen Netzwerk Nummer eins veröffentlichten Zahlen den Werbeerfolg korrekt abbilden würden. Er forderte alle Agenturen auf, den US-Konzern zur Verantwortung zu ziehen.

  10. Aufmerksamkeits-Sieger Leitmedien – die Inseln der Qualität im Ozean der Kommunikation

    In einem bemerkenswerten Interview mit Horizont liest Group M-Chef Boris Schramm der Branche die Leviten: Verlage machten sich unnötig klein und versagten bei Markenführung wie beim Gattungsmarketing für Zeitungen und Zeitschriften. In einem Beitrag für MEEDIA antwortet Sebastian Turner auf die Fundamentalkritik. Im Rundumschlag des Mediaagenturen-Moguls sieht der Tagesspiegel-Herausgeber und ehemalige Top-Werber indes vor allem eine Bestätigung für die Unverzichtbarkeit gedruckter Leitmedien.