1. Grosso-Verband kontert Vorwürfe der Verlage: "Waren noch nie so effizient und leistungsstark wie heute"

    Der Zoff um die Zukunft des Grossosystems geht weiter. Eine Allianz aus sechs Großverlage fordert, das Vertriebssystem durch Zusammenschlüsse deutlich zu straffen. Damit soll die Verteilung von Zeitungen und Zeitschriften effizienter werden (MEEDIA berichtete). Jetzt kontert der Grossoverband. Das Argument: Er befürworte durchaus die weitere Konsolidierung, könne Fusionen aber auch nicht anordnen.