1. Jauchs RTL-Jahresrückblick fällt auf neuen Tiefstwert, „Lindenstraße“ holt beste Zuschauerzahl seit Februar

    Zum 20. Mal hieß es am Sonntagabend bei RTL „Menschen, Bilder, Emotionen“ – und der 20. Jahresrückblick war gleichzeitig der mit den wenigsten Zuschauern. 4,28 Mio. waren dabei – noch einmal 230.000 weniger als 2013. Die „Lindenstraße“ hingegen lief mit ihrer Live-Episode zum 30. Geburtstag so gut wie seit Februar nicht mehr – auch wenn die Zahlen nur für das ARD-Mittelmaß reichen.

  2. Borowski mit schwächster Zuschauerzahl seit drei Jahren, KiKA triumphiert mit „Aschenbrödel“

    War „die Rückkehr des stillen Gastes“ vielen zu gruselig? Der neueste Borowski-„Tatort“ gewann mit 8,57 Mio. Zuschauern zwar klar den Sonntag, doch die Zahl ist die kleinste Borowski-Quote seit über drei Jahren. Der KiKA holte mit dem Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ um 12 Uhr unterdessen das Zwölffache seines Normalniveaus.

  3. Lindholm-„Tatort“ zum fünften Mal in Folge über der 10-Mio.-Marke, auch im jungen Publikum ein klarer Sieg

    Eindrucksvolle Zuschauerzahl für den neuesten „Tatort“-Fall von Charlotte Lindholm: 10,55 Mio. sahen zu – zum fünften Mal in Folge erreichte die Ermittlerin mehr als 10 Mio. Auch in der jungen Zielgruppe siegte der ARD-Krimi haushoch. Platz 2 geht in der Prime Time des Gesamtpublikums an das ZDF, bei den 14- bis 49-Jährigen an ProSieben.

  4. Neuer Berliner „Tatort“ bringt den „Brennpunkt“ auf fast 10 Mio., RTL punktet mit Formel 1

    An Mark Waschke und Meret Becker als neue „Tatort“-Kommissare scheint sich das Publikum schnell gewöhnt zu haben – auch wenn beim zweiten Fall ein paar Zuschauer weniger einschalteten als zur Premiere. „Tagesschau“, „Brennpunkt“ und „Günther Jauch“ waren stark gefragt. Bei den Privatsendern setzte sich RTL knapp vor ProSieben.

  5. Neuer Bestwert für Münster-„Tatort“, über 5 Mio. sehen Westerwelle bei Jauch, „Wild Island“ startet gut

    Die Fan-Gemeinde des Duos Thiel und Boerne scheint stetig zu wachsen. Ihr neuster Fall „Schwanensee“ näherte sich im Ersten gar der 14-Mio.-Marke. Bei ProSieben schob der zweite „Tribute von Panem“-Teil wie geplant die neue Reality-Show „Wild Island“ an. Und bei Sat. 1 endete „Das große Backen“ als Erfolg.

  6. 9,39 Mio. sehen „Tatort“, Formel 1 chancenlos, Jauch zum dritten Mal in Folge über der 5-Mio.-Marke

    Grandioser Sonntagabend für Das Erste: Der SWR-„Tatort“ erreichte erneut fast 9,5 Mio. Krimifans und „Günther Jauch“ punktete erneut mit der Flüchtlingskrise. Tolle Quoten gab es auch für Julia Leischik bei Sat.1 – und „Die Tribute von Panem“ bei ProSieben. Die Formel 1 war bei RTL hingegen chancenlos.

  7. „Stromberg“ besiegt Formel 1 bei 14-49, „Spiegel TV“ mit Zwanziger interessiert kaum jemanden

    Der klare Quotensieger bei Jung und Alt hieß am Sonntag natürlich „Tatort“. Obwohl die in der Prime Time stattfindende Formel 1 insgesamt besser lief als vor einem Jahr, verlor sie in der jungen Zielgruppe gegen den „Stromberg“-Film von ProSieben. Weit nach unten ging es nach der Formel 1 für das „Spiegel TV Magazin“ mit dem Theo-Zwanziger-Interview.

  8. Neuer Rekord für den Dortmunder „Tatort“, Jauch mit den meisten Zuschauern seit Februar

    So viele Menschen sahen den Dortmunder „Tatort“ noch nie: 9,69 Mio. waren es beim „Kollaps“ am Sonntagabend. Direkt danach punktete auch „Günther Jauch“. Seine Show zum Thema „Pöbeln, hetzen, drohen – wird der Hass gesellschaftsfähig?“ sahen 5,54 Mio. – so viele wie seit Februar nicht mehr. Grandiose Zahlen gab es am späten Abend für die NFL auf ProSieben Maxx.

  9. 13,01 Mio. sehen neuesten Münster-„Tatort“ – Alltime-Rekord knapp verpasst

    Der neueste „Tatort: Erkläre Chimäre“ war der zweiterfolgreichste in der Laufbahn der Ermittler Thiel und Boerne. 13,01 Mio. sahen zu, der Rekord aus dem September 2014 (13,22 Mio.) wurde nur knapp verpasst. Auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi souverän, da konnte auch RTLs „Olympus has fallen“ nichts dran ändern.

  10. „Tatort“-Wiederholung schlägt ZDF-Melodram, RTL mit Formel 1 weit vorn

    Mit besonderen Fernsehereignissen hielten sich die deutschen Sender am Pfingstsonntag weitgehend zurück, nur RTL punktete dank nachmittäglicher Übertragung des Formel-1-Rennens aus Monaco. Insgesamt siegte der wiederholte „Tatort“, im jungen Publikum ProSieben mit Tom Cruise und „Jack Reacher“.